Aktualisiert 18.05.2008 19:54

Das ist Frau Zehnbauer

Über 130 000 Mal wurde dieser bizarre Polizeinotruf auf YouTube aufgerufen. Und ganz Deutschland lacht über eine Frau, bei der «die Deller vunn de Wend gfloge» sind. Sie selbst ist darüber ziemlich verärgert.

Vor drei Jahren rief eine gewisse Frau Zehnbauer bei der Mannheimer Polizei an. Bei ihr flögen die Teller von der Wand, sagte sie in einem fast unverständlichen Dialekt und beschuldigte ihren lautstarken Nachbarn dafür. Die Polizei solle sofort kommen und den «Wichser» einsperren. Doch die Ordnungshüter machten sich nicht nur über ihre Aussprache lustig, sie kamen auch nie zur gemeldeten Adresse.

Drei Jahre später zum Hit

Auf unerklärliche Weise landete Ende April der Mitschnitt dieses kuriosen Notrufs beim Videoportal YouTube - und entwickelte sich prompt zum Renner. Sogar ein Rap wurde daraus komponiert.

Die «Bild»-Zeitung schaffte es nun, Frau Zehnbauer ausfindig zu machen. Dabei kam heraus, dass Christina Zehnbauer 42 Jahre alt ist und von der deutschen Sozialhilfe (Hartz IV) lebt. Über eine Nachbarin habe sie schon vom Gespött über sie erfahren – und sie ist stocksauer. «Eine Frechheit! Ich werde jetzt Anzeige erstatten und Schmerzensgeld von der Polizei fordern», sagte sie gegenüber «Bild».

Wie die Aufnahme an die Öffentlichkeit gelang, ist immer noch ein Rätsel: «Wir bedauern den Vorfall zutiefst! Inzwischen wurde zwar der Beamte ermittelt, der das Gespräch geführt hat. Er versicherte aber glaubhaft, den Mitschnitt nicht veröffentlicht zu haben», entschuldigt sich der Mannheimer Polizeisprecher Volker Böhm. Mit dem spassigen Polizisten wurde ein «klärendes Gespräch geführt.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.