Bankräuber kommt frei: «Das ist Hugo Portmanns persönliches Wunder»
Publiziert

Bankräuber kommt frei«Das ist Hugo Portmanns persönliches Wunder»

Am Mittwoch entschied das Gericht in Horgen, dass Hugo Portmann nach 35 Jahren aus der Haft entlassen wird. Die Anwälte nehmen Stellung.

von
Barbara Lanz

Am 16. Juli 2018 wird Hugo Portmann vorzeitig aus dem Strafvollzug entlassen. Damit folgt das Bezirksgericht in Horgen ZH am Mittwoch dem Antrag des ehemaligen Bankräubers und dessen Anwalt Dr. Bruno Steiner.

Es herrschte Einigkeit in Sachen Urteil. Nachdem Portmanns Anwalt in einem einstündigen Plädoyer dargelegt hatte, warum sein Mandant eine bedingte Entlassung verdient hat, zeigte auch Oberstaatsanwalt Martin Bürgisser Verständnis für die Situation des Häftlings.

Die bedingte Entlassung sei gerechtfertigt, sagte Bürgisser, der eine Probezeit von 5 Jahren für Portmann gefordert hatte. Im Gespräch mit 20 Minuten zeigte er sich zuversichtlich, dass die Staatsanwaltschaft das Urteil (drei Jahre statt fünf Jahre Bewährung) nicht weiterziehen werde:

Martin Bürgisser

Video: Barbara Lanz und Marco Pietrocola

«Wünsche ihm, dass er es wirklich packt»

Auch die Verantwortliche für Hugo Portmanns Fall, Simone Stoll, freute sich über den positiven Ausgang des Gerichtstermins. Sie hoffe, dass er seinen Kampfgeist behalte und wünsche ihm, «dass er es wirklich packt»:

Simone Stoll

Video: Barbara Lanz und Marco Pietrocola

Seit Jahren kämpfte Hugo Portmann auf spezielle Art und Weise für seine Freiheit. Der 58-Jährige sitzt wegen mehrerer Banküberfälle und Gefängnisausbrüchen im Gefängnis. Am 17. Juli 2018 würde der eigentliche Srafvollzug enden, danach hätte ihm eine Verwahrung gedroht. Jetzt wird er am 16. Juli bedingt entlassen.

1 / 4
Hugo Portmann 2018 in der Justizvollzugsanstalt Pöschwies.

Hugo Portmann 2018 in der Justizvollzugsanstalt Pöschwies.

Hugo Portmann 2001 vor dem Gerichtssaal in Münchwilen.

Hugo Portmann 2001 vor dem Gerichtssaal in Münchwilen.

Keystone/Walter Bieri
Portmann ist seit 35 Jahren im Gefängnis.

Portmann ist seit 35 Jahren im Gefängnis.

Keystone/Walter Bieri

Deine Meinung