Aktualisiert 28.02.2014 10:17

Pippa zum Po

«Das Kleid hat ein bisschen zu gut gepasst»

Pippa Middleton war der heimliche Star an der Royal Wedding von Will und Kate. Besser gesagt: ihr Po. Jetzt spricht Kates Schwester endlich über ihrem legendären Auftritt.

von
los

Im Nullkommanichts stürmte Philippa Pippa Middleton nach der Hochzeit von William und Kate im April 2011 die Titelseiten internationaler Magazine und Zeitungen. Der Auslöser war ihr Brautjungfernkleid. Beziehungsweise ihr Allerwertester, der darin besonders zur Geltung kam. Kein Wunder folgten in der Klatschpresse diverse Wortspiele um Pippas Po. Während sich alle das Maul über die hübsche Schwester von Herzogin Kate zerrissen, schwieg sie beharrlich. Bis jetzt.

In ihrer Rede beim Dinner der Women in Advertising and Communications in London nahm Pippa laut diversen Medienberichten erstmals Stellung und bewies Humor: «Ich war froh, dass das Kleid passte. Rückblickend passte es wohl ein bisschen zu gut», sagte Pippa und lachte. «Wie ich herausgefunden habe, hat Anerkennung positive Seiten, Kehrseiten und – man könnte sagen – eine Rückseite.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.