Aktualisiert 29.12.2017 20:04

Update-ÄrgerDas können Sie tun, wenn Ihr iPhone langsamer wird

Wegen künstlich gedrosselter iPhones steht Apple seit Tagen in der Kritik. Nun bietet der Konzern auch in der Schweiz günstigere Batteriewechsel an.

von
swe
1 / 3
Manchmal lohnt sich ein Batteriewechsel: Eine Frau benutzt ihr am Ladekabel angeschlossenes iPhone in Zürich. (Archiv)

Manchmal lohnt sich ein Batteriewechsel: Eine Frau benutzt ihr am Ladekabel angeschlossenes iPhone in Zürich. (Archiv)

Keystone/Gaetan Bally
Geekbench-Gründer John Poole hat bei einer Testreihe festgestellt, warum die iPhone-Leistung nach dem Software-Update nachlässt.

Geekbench-Gründer John Poole hat bei einer Testreihe festgestellt, warum die iPhone-Leistung nach dem Software-Update nachlässt.

kein Anbieter/Twitter
Apple-Chef Tim Cook präsentiert in Cupertino das iPhone X. (12. September 2017)

Apple-Chef Tim Cook präsentiert in Cupertino das iPhone X. (12. September 2017)

Marcio Jose Sanchez/AP

Apple hatte vergangene Woche zugegeben, dass ältere Smartphones per Software-Update verlangsamt werden, um zu verhindern, dass diese sich plötzlich ausschalten. Als Entgegenkommen kündigte Apple in einer Nachricht an seine Kunden an, den Einbau von Ersatz-Akkus günstiger anzubieten.

Ab Ende Januar bis Dezember 2018 werde der Preis für einen Batteriewechsel beim iPhone 6 und neueren Modellen um 50 Dollar reduziert – von 79 Dollar (rund 77 Franken) auf 29 Dollar. Den vergünstigten Service wird es auch in der Schweiz geben, da es sich um ein weltweites Programm handelt. Zudem werde es ein Software-Update geben, damit Nutzer leichter feststellen können, ob der Akku die Leistung ihres iPhones mindere.

Tricks für ein schnelleres iPhone

Bevor Sie Ihren Akku austauschen lassen, können Sie einige Tricks ausprobieren, die das iPhone etwas schneller machen sollten. Schauen Sie dazu in den iOS-Einstellungen, ob Sie noch genug freien Speicherplatz haben. Wenn nicht, können Sie Daten löschen oder diese in die Cloud auslagern. Ebenfalls können Sie die Hintergrundaktualisierung von Apps einschränken oder ausschalten.

Wie bemerkt man die Drosselung?

iPhone-Nutzer können auf einige Symptome achten, die darauf hinweisen, dass ihr Gerät verlangsamt wurde. Eine Auswahl davon sind die folgenden Punkte:

- langsames Starten von Apps

- niedrigere Bildrate beim Scrollen

- Dimmen der Hintergrundbeleuchtung

- niedrige Lautsprecherlautstärke bis zu -3 dB

- graduelle Reduzierung der Bildrate in einigen Apps

Alle Punkte und weitere Einzelheiten zur Batterie-Problematik hat Apple auf dieser Website aufgeführt.

Den Akku überprüfen

Auf dem iPhone selber gibt es keine Möglichkeit, die Anzahl der Ladezyklen des eingebauten Akkus zu überprüfen. Zu diesen Zweck kann spezielle Software für den Mac und den PC genutzt werden. Zwei entsprechende Programme sind CoconutBattery und iMazing. Nach 500 Ladezyklen sollte der Akku laut Apple noch 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität bringen. (swe/sda)

Digital-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Digital-Kanals abonnieren, werden Sie über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhalten Sie als Erste Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware. Weiter bekommen Sie hilfreiche Tricks, um mehr aus Ihren digitalen Geräten herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben Wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Digital-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.