Aktualisiert

Das Krokodil im Swimmingpool

In Australien hat eine Gruppe von Schülern zu Beginn ihres morgendlichen Schwimmkurses einen gehörigen Schrecken bekommen: Als die Kinder im Schwimmclub ankamen, sahen sie ein gefährliches Salzwasserkrokodil über den Rasen rennen und im Becken verschwinden.

«Wir standen am anderen Ende des Pools, und mein Freund meinte: 'Was ist das denn?'», erzählte die Schülerin Lauren Burrow dem staatlichen Radio. «Und dann drehten wir uns um und das Krokodil rannte einfach herum, und wir schrien und rannten weg», berichtete das Mädchen weiter.

Offenbar selbst unter Schock, kauerte das Reptil zwei Stunden lang unter Wasser, bevor Wildtierexperten es herausholten und in sein neues Zuhause brachten, eine Krokodilfarm in Noonamah.

Möglicherweise war das Krokodil aus rauhen Gewässern geflohen und hatte nach einem ruhigeren Lebensraum gesucht. Salzwasserkrokodile gehören zu den gefährlichsten Raubtieren. Sie werden bis zu sieben Meter lang und können bis zu einer Tonne Körpergewicht haben. (sda)

Deine Meinung