Aktualisiert 30.06.2009 18:34

Zum 10. Mal im FlussDas Kulturfloss geht vor Anker

Zum Jubiläum spielen 19 Bands auf dem Floss. Das Festival startet am 28. Juli.

von
Lukas Bertschmann

«Zehn Jahre Floss – das ist ein Meilenstein», gratulierte Regierungsrat Hans-Peter Wessels gestern bei der Präsentation des Jubiläumsprogramms. Den Auftakt machen am 28. Juli Desorden Público, die älteste Ska-Band Lateinamerikas. Bevor Bettina Schelker am 15. August die Floss-Saison 2009 beschliesst, stehen national bekannte Namen wie Stiller Has, Patent Ochsner und Massimo Rocchi auf dem Programm. Mit Singer/Songwriter-, Rock-, Pop-, Hip-Hop- und Blues-Acts sind verschiedenste Stilrichtungen zu hören. An fünf Abenden haben auch lokale Musiker wie die Newcomer Reding Street oder der Solokünstler Flavian eine Plattform.

Ab jetzt hat das Floss eine fixe Bewilligung für drei Jahre. Bis es so weit war, musste viel Wasser den Rhein hinunterfliessen und Floss-Kapitän Timo Krattiger mehrere Rechtsfälle bis vor Bundesgericht austragen. «Es war viel Glück dabei. Wir hätten jeden der vier Prozesse auch verlieren können», gibt sich Krattiger bescheiden. Für Wessels ist das Floss «ein Symbol für die Öffnung der Stadt zum Rhein». Der Eintritt zu den einstündigen Konzerten ist frei; das 350  000-Franken-Budget wird auch dieses Jahr mit Sponsoren, Getränke-Erlösen und Spenden bestritten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.