Dumme Wette: Das Leben für zwei Franken riskiert
Aktualisiert

Dumme WetteDas Leben für zwei Franken riskiert

Geld oder Leben? Ein 35-jähriger Inder entschied sich für das Geld und wettete um umgerechnet zwei Franken, dass er eine Giftschlange verspeisen könne. Gesagt, getan! Wenigstens hatte er mehr Glück, als Verstand ...

von
rre
Gar nicht lecker: Giftschlangen wie die schwarze Mamba.

Gar nicht lecker: Giftschlangen wie die schwarze Mamba.

Wetten können lustig sein, aussergewöhnlich, aber auch gefährlich. Letzteres trifft auf eine Abmachung zu, die der Inder Zaver Rathod mit Freunden traf. Um in den Besitz von 100 Rupien (umgerechnet rund zwei Franken) zu gelangen, liess er sich am vergangenen Dienstag auf einen äusserst dummen und zugleich lebensgefährlichen «Spass» ein: Er verspeiste eine zuvor getötete Giftschlange, nachdem ihm von Bhupendra, einem seiner anwesenden beiden Freunde, Geld für die Wette angeboten wurde. Den Kopf der rohen Schlange hatte Rathod bereits gegessen, als er starke Übelkeit verspürte und sich übergab, danach brach er zusammen. Wenig später wurde er ins Spital gebracht.

Die behandelnden Ärzte konnten bestätigen, dass Rathods Mageninhalt Bestandteile einer giftigen Schlange enthielt. Nur die Tatsache, dass das Gift nicht in den Blutkreislauf eintrat, rettete dem Schlangenverspeiser das Leben. Sein Gesundheitszustand hatte sich laut «The Times of India» bereits am Mittwoch stabilisiert.

Deine Meinung