Stress: «Das Leben ist nicht vorbei»
Aktualisiert

Stress«Das Leben ist nicht vorbei»

Am Freitag erscheint das neue Album von Rap-Star Stress. 20 Minuten traf ihn zum Interview.

Im Booklet zu deinem neuen ­Album lässt du dich von Whitney Toyloy an der Hundeleine führen. Diese Rolle ist ziemlich untypisch für einen Rapper.

Stress: Ach, weisst du, wir werden immer als Deppen dargestellt. Darum wollte ich zeigen, dass ich Humor ­besitze. Man muss zudem auch mit Ironie an das Ganze herangehen, sonst geht man daran zugrunde.

Aber warum nehmen dann gerade viele Rapper sich und ihr Image so furchtbar ernst?

Das Problem ist, dass viele gefangen sind im Klischee des ­bösen, harten Mannes. Und wenn Rap nur noch Klischee ist, ist er tot.

Du bist jetzt 30. Wirst du mit 40 noch auf der Bühne stehen?

Mit 18 hätte ich nie gedacht, dass ich mit 30 noch auf der Bühne stehen würde. Aber ich hoffe, dass ich mit 40 jungen Künstlern Platz gemacht habe und ihnen dabei helfen kann, nach oben zu kommen.

In deinem Alter denken viele über Familienplanung nach.

Ich habe ja schon eine Familie. Und das ist ungewohnt für die Schweiz! Hier muss man in einem gewissen Alter eine Familie gründen und darf dann keinen Spass mehr haben. Melanie und ich sind da anders, gehen weiter auf Partys. Wir sind vielleicht verheiratet – aber deswegen ist unser Leben noch lange nicht vorbei!»

(nik)

Das Album

«Des rois, des pions et des fous» ist das ­abwechslungsreichste – und bisher beste – Album von Stress: Er schafft es, darauf seine beiden Seiten perfekt zum Ausdruck zu bringen: auf der einen die Balladen, die in den Radios gespielt werden, auf der anderen die harten Rap-Songs. «Alle erwarten, dass mein Sound mit wachsendem Erfolg immer weicher wird – bei mir ist das jedoch definitiv nicht so», meint Stress lachend.

Strelanie fordern zum Joggen auf

Stress und Melanie Winiger werden im ­Namen von Nike zu Fitnesscoachs. Das Paar animiert Frauen und Männer zum ­Geschlechterkampf in Laufschuhen. Zurzeit liegen die Damen in der «Men vs. Women Challenge» auf www.nikeplus.com im Kilometer-Rückstand. Sehen Sie den Clip dazu ab sofort auf 20 Minuten Online.

Lesen Sie am Freitag in 20 Minuten Friday das ausführliche Interview mit Stress.

Deine Meinung