Google-Brille 2.0: Das Leben wird zum Spiel
Aktualisiert

Google-Brille 2.0Das Leben wird zum Spiel

Beim Training, Kochen oder Flirten: Ein Kurzfilm von zwei Kunststudenten zeigt, wie Googles Wunderbrille künftig unser Leben beeinflussen könnte.

von
mbu

Google-Mitgründer Sergey Brin kümmert sich persönlich um das vielversprechende «Project Glass». Dabei handelt es sich um eine Hightech-Brille, die Infos aus dem Web direkt auf die Brillengläser des Trägers projiziert. Läuft alles nach Plan, kommt die Brille Anfang 2013 zum Preis von 1500 US-Dollar in den Handel (20 Minuten Online berichtete).

Die beiden israelischen Kunststudenten Eran May-raz and Daniel Lazo wagen anhand eines unterhaltsamen Kurzfilmes einen Blick in die Zukunft und zeigen, wie Googles Technologie unseren Alltag beeinflussen könnte. In ihrer Vision sind sie schon einige Schritte weiter gegangen, die Infos aus der unmittelbaren Umgebung des Trägers werden auf einer Kontaktlinsen-Oberfläche dargestellt.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung