Leserkommentare: «Das letzte bisschen Nostalgie wird abgestellt»
Aktualisiert

Leserkommentare«Das letzte bisschen Nostalgie wird abgestellt»

Bei den 20-Minuten-Lesern löst die geplante Abschaltung des analogen TV-Programms teilweise heftige Emotionen aus. Doch nicht bei allen stösst die Digitalisierung auf Widerstand.

von
tob
Im nächsten Jahr wird UPC Cablecom das analoge TV-Programm abschalten.

Im nächsten Jahr wird UPC Cablecom das analoge TV-Programm abschalten.

Fernsehen ist ein emotionales Thema: Eine ganze Generation ist mit den flimmernden Röhrenfernsehern und einem analogen TV-Programm aufgewachsen. Am Freitag hat die UPC Cablecom mitgeteilt, dass bis 2015 das Angebot eingestellt und durch das digitale Programm mit besserer Ton- und Bildqualität ersetzt wird.

Das Signal läuft dabei über die gleiche Buchse. Wer sein TV-Gerät nach 2010 gekauft hat, kann das digitale Signal empfangen. Für ältere Fernseher (ohne DVB-C-Empfänger) stellt die UPC Cablecom kostenlos einen Signal-Umwandler zur Verfügung.

Mehrheit begrüsst Digitalisierung

Bei einer Leser-Umfrage mit insgesamt 3153 Teilnehmern (Stand 15.10 Uhr) gehen die Meinungen stark auseinander: Rund ein Drittel der Leser (29 Prozent) findet es nicht gut, dass das analoge Programm abgestellt wird. Der Grossteil (61 Prozent) begrüsst hingegen den Schritt und findet es «völlig zeitgemäss». Sieben Prozent fragen sich, was Analog-TV überhaupt ist, und drei Prozent haben keine Meinung zur geplanten Digitalisierung.

Unter den 20-Minuten-Lesern wurde das Thema heiss diskutiert: Rund 200 Kommentare sind eingegangen. Nicht zufrieden ist etwa Beat S. «Jetzt schafft man das letzte bisschen Nostalgie auch noch ab, das finde ich nicht gut», schreibt er. Ins gleiche Horn bläst Walter. «So etwas ist Bevormundung – Fortschritt hin oder her. Wir werden immer mehr zu Sachen gezwungen, die wir nicht suchten und nicht wollen», so sein Argument.

«Die Zeit ist gekommen, nicht mehr stehen zu bleiben»

Leserin Tanja stört sich dabei an der Aussage, dass vor allem ältere Menschen noch das analoge Programm nutzen: «Dann gehöre ich mit 33 Jährchen und 12 Jahre altem Röhrenfernseher wohl zu den Senioren?», fragt sie. Und ergänzt: «Ich schaue so wenig fern – die Kiste bleibt bei mir so lange im Einsatz, bis sie den Geist aufgibt.» Etwas anders will dies der Leser mit dem Pseudonym «Fachmarkt» handhaben. Er schreibt: «Die Zeit ist gekommen, nicht mehr stehen zu bleiben, sondern im Jetzt zu leben. Ich werde mir noch heute einen neuen TV kaufen.»

«Die Zukunft ist digital – und das ist gut so»

Das wäre unter Umständen aber gar nicht nötig. Denn mit der von der UPC Cablecom als Leihgabe zur Verfügung gestellten Umwandler-Box kann auch mit älteren Fernsehern das digitale Programm empfangen werden: «Einfach Box anschliessen und gut ist. Hab ich bei mir im Keller auch an einem 22 Jahre alten TV-Gerät», schreibt Zack. M. Mey hingegen stört sich daran, dass nun mit der Box eine weitere Fernbedienung bei ihm zuhause rumliegt.

User Neven begrüsst den Wechsel: «Das ist der einzig logische Schritt. Die Zukunft ist digital und das ist auch gut so», schreibt er. Digi Chris bezeichnet die Umstellung als «mutig» und merkt an, dass andere Betreiber das analoge Programm bereits abgestellt haben. «Man wirds überleben», so sein nüchterner Kommentar. Ein «Bravo» spricht auch Tom Meyer aus: «Analoges TV ist in der Tat nur noch ein überflüssiges Relikt.» Zum Schluss hat Jericho noch einen Rat für alle Nostalgiker: «Kauft euch einen VHS-Recorder und spielt irgendwelche Videokassetten ab – dann habt ihr Nostalgie.»

Deine Meinung