Aktualisiert

Flagge selbstgemachtDas Matterhorn für den Fahnenmast

Wir erhielten zahlreiche kreative Neuentwürfe für die Schweizerflagge. Jetzt haben die 20-Minuten-Leser entschieden, welche Kreationen sie am liebsten hissen möchten.

von
jro

Trittst mit Matterhorn daher: Die Kreation von Leserin Claudia machte im Leser-Rating das Rennen. Ihre Walliser Edition der Nationalflagge rückt das berühmteste Schweizer Wahrzeichen in den Blick, flankiert von zwei Sternen aus dem Kantonswappen. Mehr als ein Viertel aller Stimmen gingen auf das Konto dieses patriotischen Entwurfs.

Über vierzig Vorschläge hatten die Leser eingesandt. Darunter eine bunte Mischung aus klassisch heimatverbundenen Motiven und humoristischen Ideen. Die Leser hatten bei der Kür der Favoriten das letzte Wort. In unserem Rating fiel die Entscheidung sehr klar aus. Mit einem Drittel Stimmen mehr als der zweitplatzierte Vorschlag entschied Claudias Matterhorn das Rennen eindeutig für sich.

Von Kunstflug bis Cannabis

Das Rating hat offensichtlich auch die Aviatikfreunde mobilisiert. Den zweiten Platz ergatterte nämlich Mathias Lüthi mit seiner Patrouille-Suisse-Flagge, auf der die bekannte Kunstflugstaffel aus dem Schweizerkreuz herausbraust. Die seit fast 50 Jahren bestehenden Flieger sind inzwischen zum helvetischen Wahrzeichen avanciert.

Mit einem humorvollen Entwurf landete Leser Dominik Arni auf dem dritten Platz, also auch auf dem Treppchen. Sein augenzwinkernder Vorschlag: Der Schriftzug «Bünzli since 1291», Weiss auf rotem Grund. Etwas weiter hinten, aber trotzdem erwähnenswert sind die Ränge vier und fünf. Fast zehn Prozent der Teilnehmer geht es gleich wie Leser Dominic Meier - sie wollen eine Flagge mit Hanfblatt in der Mitte hissen. Und knapp dahinter findet sich auf Platz fünf Rudolf Treichlers Flaggen-Motiv mit Baustelle. Darauf scheint die Schweiz gerade im Umbau begriffen.

In unserer Bildstrecke sehen Sie die kompletten Top-12 der Leserentwürfe.

Deine Meinung