Aktualisiert 05.10.2012 14:08

Surface kommt

Das Microsoft-Tablet kommt am 26. Oktober

Am 25. Oktober wird Windows 8 offiziell vorgestellt. Nur einen Tag später steht auch Surface in den Läden. Unklar ist, ob es das Windows-Tablet auch in der Schweiz gibt.

von
ap/owi

Der weltgrösste Softwarekonzern Microsoft startet Ende Oktober mit dem Verkauf seines «Surface» genannten Tablet-Computers. Das Unternehmen hat Einladungen zu einer Firmenveranstaltung am 25. Oktober verschickt, wie mehrere bekannte US-Techblogs am Freitag berichteten. Auch Windows 8 für PCs und Tablets wird am 25. Oktober offiziell vorgestellt, bevor es am 26. Oktober auf den Markt kommt.

Es sei ein Empfang für das Surface-Tablet geplant, heisst es in der Einladung. Der Branchen-Blog The Verge zitierte einen Microsoft-Sprecher, wonach das Surface nach der Veranstaltung ab Mitternacht im Handel sein soll. Wie viel das Tablet kosten wird, ist noch unklar.

Ob der Verkaufsstart am 26. Oktober auch für die Schweiz gilt, ist nicht bestätigt: «Dazu haben wir momentan noch keine Informationen», heisst es bei Microsoft Schweiz.

Zwei Surface-Versionen

Nebst Windows 8 für Intel-basierte PCs und Tablets wird die Variante Windows RT für dünnere und leichtere Tablets auf Basis der stromsparenden ARM-Chiparchitektur erscheinen. Die dünnere RT-Variante ist mit dem iPad und Android-Tablets vergleichbar.

Die Intel-kompatiblen Windows-8-Tablets sind etwas schwerer und dicker, dafür auch deutlich leistungsfähiger. Zudem können sie nebst Windows-8-Apps auch klassische Windows-Programme ausführen, was sie für den geschäftlichen Einsatz prädestiniert.

Ein System für PC und Tablet

Das neue Windows 8 ist entwickelt worden, um neben klassischen PCs auch die boomenden Tablets mit ihrem berührungsempfindlichen Bildschirm anzutreiben. Charakteristisch ist das Kachel-Design. Die Kacheln starten Apps und zeigen gleichzeitig eine Vorschau auf neue Mails, Kalendereinträge oder Nachrichten.

Mit der ähnlichen Benutzeroberfläche für Windows 8 und Windows Phone 8 bringt Microsoft Computer, Handys und Tablet-Computer näher zusammen. Damit will der Konzern Boden auf dem Markt für mobile Geräte gutmachen, der von Googles Android-System und Apples iPhone dominiert wird. Bei den Tablets liegt der Marktanteil des iPads bei über 60 Prozent. Weltweit laufen gegen 70 Prozent der Smartphones mit Android, das iPhone kommt auf rund 20 Prozent Marktanteil. Bislang läuft nur etwa eines von zwanzig Smartphones mit Microsofts Betriebssystem (20 Minuten Online berichtete).

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Fehler gefunden?Jetzt melden.