Elektromobilität – Das musst du übers Laden von E-Autos wissen – Teil 1

Publiziert

ElektromobilitätDas musst du übers Laden von E-Autos wissen – Teil 1

Welche Ladestationen gibt es? Welche Kabel und Stecker benötigst du? Ab wann lohnt sich die Installation einer eigenen Ladestation? Hier lernst du das Wichtigste übers Laden des E-Autos.

von
Jan Graber
Am meisten werden E-Autos in der Schweiz mit elf Kilowatt zuhause oder bei der Arbeit geladen.

Am meisten werden E-Autos in der Schweiz mit elf Kilowatt zuhause oder bei der Arbeit geladen.

Volvo

Darum gehts

  • Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer kaufen sich ein E-Auto.

  • E-Autos fahren heute durchschnittlich 300 Kilometer. Angekündigt sind Autos mit einer Reichweite von 1000 Kilometern.

  • Beabsichtigt sind Ladestationen, die eine Batterie in fünf Minuten zu 80 Prozent füllen.

  • Zehn Tipps, die du übers Laden von E-Autos wissen solltest.

Elektroautos boomen: Bei 8,23 Prozent der neu zugelassenen Wagen im Jahr 2020 in der Schweiz handelte es sich um reine Elektroautos. Im Jahr 2021 betrug der Anteil 13,32 Prozent und im Februar 2022 wurden 14,71 Prozent reine Elektrofahrzeuge verkauft.

Wer ein neues Elektroautos besitzt, der sieht sich aber mit Fragen konfrontiert: Muss ich ein eigenes Ladekabel mitführen? Sollte ich einen Adapter dabeihaben? Ab wann lohnt sich die Installation einer eigenen Ladestation? Zusammen mit Peter Arnet, Mobilitätsexperte der BKW und Leiter BKW Smart Energy & Mobility, beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Laden von E-Autos. Teil 1.

#1 – Welche Arten von Ladestationen gibt es?

Man unterscheidet zwischen langsameren Wechselstrom-Stationen (AC) und schnelleren Gleichstrom-Stationen (DC). Die meisten E-Autos lassen sich an beiden Stationen laden.

#2 – Wo stehen welche Ladestationen?

Überall, wo du Zeit zum Laden hast, werden AC-Ladestationen genutzt: zuhause, beim Arbeitgeber oder im Einkaufszentrum. Die schnellen DC-Ladestationen findest du vor allem an Autobahnen oder in direkter Nähe.

#3 – Wie schnell kannst du dein Auto laden?

AC-Ladestationen laden heute durchschnittlich mit elf Kilowatt – was etwa 50 Kilometern Reichweite pro Lade-Stunde entspricht. Schnellladestationen liefern 50 bis 350 Kilowatt. Bei den schnellsten ist die Batterie in 15 Minuten bis zu 80 Prozent gefüllt. Ziel der Autoindustrie sind Ladestationen im Megawattbereich, die eine Batterie in fünf Minuten zu 80 Prozent laden.

#4 – Wie weit fährst du durchschnittlich mit dem E-Auto?

Die aktuellen E-Autos schaffen durchschnittlich 300 Kilometer. Bereits wurden Wagen angekündigt, die bis zu 1000 Kilometer erreichen sollen.

#5 – Laden alle E-Autos gleich schnell?

Nein. Autos haben unterschiedliche Energiemanagementsysteme und Batterien. Die Autos, die am schnellsten laden, können aktuell 250 bis 300 Kilowatt aufnehmen. Ein Auto, das nur 80 Kilowatt aufnimmt, lädt auch an einer 350-kW-Station nicht schneller.

#6 – Musst du ein eigenes Ladekabel dabeihaben?

DC-Ladestationen sind in der Regel mit Kabeln ausgestattet, manche davon sind flüssiggekühlt. Auch viele AC-Ladestationen haben ein Kabel, aber nicht alle. Es empfiehlt sich deshalb, ein eigenes Kabel fürs AC-Laden dabeizuhaben.

#7 – Gibt es unterschiedliche Stecker?

Heute werden bei den meisten Autos nur noch der Typ-2-Stecker fürs langsame AC-Laden und der CCS-Stecker zum Schnellladen verwendet. Beide Stecker passen in die Dose jedes modernen E-Autos.

#8 – Wann brauchst du einen Adapter?

Wenn du dein Auto an der herkömmlichen Steckdose laden willst, braucht es einen Adapter. Diese Lademethode empfiehlt sich jedoch nur im Notfall. Auch in Ländern mit nur wenigen Ladestationen kann das Mitführen eines Adapters sinnvoll sein.

#9 – Ab wann lohnt sich die Installation einer eigenen Ladestation?

Vom ersten Tag an. Normale Steckdosen sind nur auf eine Maximalbelastung von einer Stunde getestet – ein Elektroauto zieht aber während mehrerer Stunden die volle Last.

#10 – Was braucht es für eine eigene Ladestation?

Einen 380-Volt-Anschluss, eine Ladestation, ein Managementsystem und – im Fall von mehreren Nutzern oder Nutzerinnen – ein Abrechnungssystem. (Mehr Infos findest du im Teil 1 und Teil 2 unserer Serie zu Ladestationen.)

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

23 Kommentare