02.05.2019 10:12

Social-Media-LiebeDas neue Facebook zeigt dir deinen «Secret Crush»

Facebook hat bekanntgegeben, dass die Plattform ganz neu aufgestellt wird. Mit dabei ist auch ein Dating-Angebot.

von
swe
1 / 6
In der Produktepalette des Facebook-Konzerns wird vieles neu: Instagram bekommt ein neues Kamera-Design.

In der Produktepalette des Facebook-Konzerns wird vieles neu: Instagram bekommt ein neues Kamera-Design.

Facebook
Bei Facebook kann man bis zu neun Facebook-Nutzer auswählen, an denen man mehr als freundschaftliches Interesse hat.

Bei Facebook kann man bis zu neun Facebook-Nutzer auswählen, an denen man mehr als freundschaftliches Interesse hat.

Wenn er oder sie einen dann ebenfalls auf seine Secret-Crush-Liste gesetzt hat, ist es ein Match.

Wenn er oder sie einen dann ebenfalls auf seine Secret-Crush-Liste gesetzt hat, ist es ein Match.

Facebook

Bei Facebook Dating gibt es die Möglichkeit, potenzielle Matches innerhalb der eigenen Facebook-Community zu finden – zum Beispiel in Events, in Gruppen oder über Freunde von Freunden. Eine neue Funktion, die in der nächsten Zeit eingeführt werden soll, heisst Secret Crush.

Es funktioniert ein bisschen wie Tinder: Bei Secret Crush können bis zu neun Facebook-Nutzer ausgewählt werden, an denen man Interesse hat. Wenn eine dieser Personen Facebook Dating nutzt, erhält sie eine Benachrichtigung, dass sich jemand für sie interessiert, teilte Facebook an der jährlichen Entwicklerkonferenz mit.

Noch nicht in der Schweiz

Wenn er oder sie einen dann ebenfalls auf seine Secret-Crush-Liste gesetzt hat, ist es ein Match. Wenn er oder sie kein Facebook Dating nutzt, keine Secret-Crush-Liste erstellt oder einen nicht auf seine Liste gesetzt hat, wird niemand wissen, dass man den Namen eines Freundes bei Secret Crush eingegeben hat.

Facebook Dating ist aktuell in Kolumbien, Thailand, Kanada, Argentinien und Mexiko verfügbar und ab sofort auch in 14 weiteren Ländern: Vietnam, Singapur, Malaysia, Laos, Brasilien, Philippinen, Peru, Chile, Bolivien, Ecuador, Paraguay, Uruguay, Guyana und Suriname. Die Schweiz ist vorerst noch nicht mit dabei.

Datenschutz

«Eine soziale Plattform mit Fokus auf Privatsphäre» soll das neue Facebook laut Chef Mark Zuckerberg werden. Und nach eigenen Angaben sollen diese Datenschutzrichtlinien auch für die Dating-Funktion gelten. Ob man die Daten über die privaten Vorlieben jedoch Facebook anvertrauen möchte, muss nach dem Cambridge-Analytica-Skandal jeder für sich entscheiden.

Dass die Facebook-Kontakte vom eigenen Dating etwas erfahren, ist gemäss einem Blogeintrag des Konzerns nicht geplant: «Was die Nutzer bei der Dating-Funktion machen, wird ihren Freunden nicht angezeigt.» Zudem sollen die eigenen Freunde nicht als Match erscheinen und diese können auch das eigene Dating-Profil nicht sehen.

Im Gegensatz zu anderen Angeboten sollen beim Facebook-Dating vor allem langfristige Partnerschaften entstehen. Es gehe nicht um sexuelle Abenteuer, so das Unternehmen. Das ist angesichts der Tatsache, dass die Nutzer ihren echten Namen und Informationen wie ihren Arbeitgeber angeben wohl auch weniger problematisch.

Wenn Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Digital-Kanals abonnieren, werden Sie über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhalten Sie als Erste Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware. Weiter bekommen Sie hilfreiche Tricks, um mehr aus Ihren digitalen Geräten herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben Wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Digital-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.