Das neue Zürcher Souvenir: Ein «Made in China»-Produkt
Aktualisiert

Das neue Zürcher Souvenir: Ein «Made in China»-Produkt

Die Trinkflasche ZH2O soll das neue Zürcher Trendsouvenir werden. Allerdings hat sie einen Schönheitsfehler: Sie wird in China produziert.

Eigentlich hätte das «coolste Souvenir von Zürich» bereits diesen Monat im Handel erhältlich sein sollen. Die ZH2O-Wasserflasche, die an jedem der 1200 Zürcher Brunnen wieder aufgefüllt werden kann, hat jedoch Verspätung und wird nun erst im Frühling 2006 lanciert.

«Grund dafür sind Verzögerungen in der Produktion», erklärt Frank Hakenjos von Zürich Tourismus. Dass die Aluflasche in China hergestellt wird, bestätigt er auf Anfrage von 20 Minuten. «Es war eine Preisfrage», erklärte er. Ob auch bei einer Schweizer Firma eine Offerte eingeholt wurde, konnte Hakenjos nicht beantworten.

Viel lieber als über den Produktionsstandort im fernen Osten spricht er über den guten Zweck hinter dem Souvenir: «Ein Franken pro verkaufte Trinkflasche wird an ein Hilfsprojekt im Bereich Wasser fliessen.»

Dabei soll der Aufbau der Wasserfilter-Produktion in Tansania unterstützt werden. «Mit dem Verkauf von acht ZH2O-Flaschen kann das Trinkwasser einer tansanischen Familie nachhaltig gesichert werden», betont Frank Hakenjos. Bereits knapp 500 der Trinkflaschen à 25 Franken seien bis jetzt übers Internet vorbestellt worden.

Sandra Hänni

Deine Meinung