Aktualisiert

1001 FrageDas Ohrläppchen verrät uns was über die Ei-Farbe

Woher weiss man, ob ein Huhn weisse oder braune Eier legt, oder kann es vielleicht sogar beide Sorten produzieren? Die 20-Minuten-Leser haben das Rätsel gelöst.

von
viw

Die Tatsache, dass es braune und weisse Eier gibt, gehört zu den Alltagsphänomenen, die wir einfach so hinnehmen, ohne darüber nachzudenken, warum es eigentlich so ist. Dank unserer Kategorie «1001 Frage» setzten sich nun mehr als 300 Leser damit auseinander und stellten Vermutungen auf, wovon es abhängt, welche Farbe ein Ei hat.

Einige von ihnen hatten ganz besonders kreative Erklärungsansätze auf Lager, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Leser «Schmutz» schreibt beispielsweise: «Ich denke, dass dies vom Verwandtschaftsgrad zum Osterhasen abhängt. Je mehr Osterhasen-Gene in dem Huhn noch vorhanden sind, desto grösser die Fähigkeit auch braune Eier zu legen.» Einen Zusammenhang mit dem Osterhasen vermutet auch Leser Andreas Israng: «Nachdem die Hühner ihre Eier gelegt haben werden, diese zum Osterhasen gebracht, dieser färbt sie dann weiss, rot oder blaugrün ein. Nur zu Ostern werden sie bunt gemalt. Der Osterhase braucht ja schliesslich das ganze Jahr durch Arbeit, der hat ja auch eine Familie.»

Wer zu viel TV schaut, legt weisse Eier

Leser «Grosbi» sieht einen Zusammenhang mit dem Sonnenlicht, welches das Huhn abbekommt: «Hühner, die viel an der Sonne sind, legen brauen Eier. Hühner, die im Hühnerstall den ganzen Tag nur fernsehen, legen weisse Eier – so einfach ist das!» User Lukas Ritzel hat seine fünfjährige Tochter Kira befragt. Ihre Erklärung lautet: «Ist ja wohl wirklich ganz einfach. Sind die Eier in der Nacht gelegt worden, sind sie braun, wenn am Tag, dann natürlich weiss.»

Spass beiseite. Die Mehrheit der Leser stellte ernst gemeinte Thesen auf und nicht wenige von ihnen vermuten, dass das Gefieder der Hühner etwas über die Eierfarbe verrät. So schreibt zum Beispiel Emma Spalinger: «Ist ja klar: Weisse Hühner legen weisse Eier. Braune Hühner legen braune Eier.» Leser «Hahn» glaubt an eine andere Theorie: «Hühner mit braunem Kamm legen braune Eier, Hühner mit rotem Kamm legen weisse.»

Nicht die Federn, sondern die Ohrläppchen

Doch vor allem der Theorie bezüglich des Gefieders widersprechen viele Leser. Vanessa äussert dazu einen begründeten Zweifel: «Würde das Gefieder etwas über die Eierfarbe aussagen, was würden dann schwarze Hühner für Eier legen?» Dann erklärt sie weiter: «Wenn ein Huhn weisse Ohrläppchen hat, legt es weisse Eier, und wenn diese braun-rötlich sind, legt es braune Eier.»

Rolf Iberg schlägt sich auf ihre Seite und klärt ausserdem die Frage nach dem Geschmack der Eier: «Weisse Ohrlappen gleich weisse Eier, rote Ohrlappen gleich braune Eier. Somit legt ein Huhn immer Eier mit der gleichen Farbe. Der Geschmack der Eier wird hauptsächlich durch die Ernährung des Huhnes bestimmt, genau wie die Färbung des Eigelbes.»

Das Futter verändert nur das Eigelb

Wenn Sie sich nun fragen, wo das Huhn seine Ohrläppchen hat, sollten Sie sich das Video anschauen, welches im Bayerischen Fernsehen zu dem Thema gezeigt wurde. Wie es genau zur Färbung der Schale kommt, weiss Christian Adamietz: « Die verschiedenen Färbungen kommen durch Einlagerung unterschiedlicher Farbpigmente in die Kalkschale zustande. Diese werden aus einer speziellen Schalendrüse abgegeben. Rote Pigmente stammen aus dem Blut, gelbe aus der Galle. Beide Farbpigmente vermischen sich und dabei entsteht ein Braunton. Bei weissen Eiern werden keine Farbpigmente in die Schale eingelagert.»

Christoph Schälchli erklärt zudem, wie es zu den unterschiedlichen Farbnuancen des Eigelbs kommt: «Ob weisse oder braune Eier: Die Farbe hat keinen Einfluss auf Geschmack, Nährstoffe oder Vitamine. Die Farbe des Dotters ist vom Futter abhängig. Wurden den Körnermischungen früher synthetische Farbstoffe zugesetzt, sorgen heute Paprikapulver für rote, Tagetes-Samen für orange und Mais für gelbe Färbung.»

Alle Antworten der Leser finden Sie hier:

Fragen, Fragen, Fragen

Warum trinken im Flugzeug so viele Passagiere Tomatensaft? Warum geht bei manchen Menschen der Bauchnabel nach innen, bei anderen aber nach aussen? Oder woher kommt eigentlich die Redewendung «etwas den Garaus machen»? Über welche Dinge des Alltags haben Sie sich schon immer gewundert? Für welches Phänomen hätten Sie gerne eine Erklärung? Mailen Sie Ihren Vorschlag mit dem Betreff «1001 Frage» an community@20minuten.ch.

Deine Meinung