Verspielte Tiere: Das passiert, wenn man Schweinen ein Videogame beibringt
Publiziert

Verspielte TiereDas passiert, wenn man Schweinen ein Videogame beibringt

Schweinen ist es gelungen, mit hoher Treffsicherheit das Ziel in einem Videogame zu erreichen. Für die Forschenden ist klar: Die Tiere sind intelligenter, als bisher angenommen wurde.

von
Dominique Zeier
1 / 7
Schweine können Videospiele lernen.

Schweine können Videospiele lernen.

Purdue Universität
Das hat eine Studie der Purdue Universität in den USA gezeigt.

Das hat eine Studie der Purdue Universität in den USA gezeigt.

Purdue Universität
Dabei erhielten Schweine Futter, wenn sie in einem Videospiel ein gewünschtes Ziel mittels Joystick erreichten. 

Dabei erhielten Schweine Futter, wenn sie in einem Videospiel ein gewünschtes Ziel mittels Joystick erreichten.

Purdue Universität

Darum gehts

  • Schweine sind wohl intelligenter als bisher angenommen.

  • Denn sie können lernen, ein Videospiel zu spielen.

  • Das zeigt eine Studie, die sich auf die kognitiven Fähigkeiten der Tiere spezialisiert.

Dass Schweine intelligenter sind, als sie auf den ersten Blick wirken, ist bereits seit langem bekannt. Tatsächlich könnten die kognitiven Fähigkeiten der Tiere aber noch weit darüber hinaus gehen, was die Wissenschaft bisher angenommen hat. Dies zeigt eine neue Studie, die an der Purdue Universität in den USA durchgeführt und in «Frontiers in Psychology» veröffentlicht wurde.

Bei dieser Studie wurden zwei Panepinto Mikroschweine und zwei Yorkshire Schweine dazu angeregt, ein Videospiel zu lernen. Die Tiere mussten dabei einen Cursor auf einem Bildschirm mittels Joystick in verschiedenste Wände im Spiel bewegen. Gelang es den Schweinen, den Cursor in mehreren Schwierigkeitsstufen erfolgreich ins Ziel zu bringen, erhielten sie eine Belohnung in Form von Futter.

Hohe Treffsicherheit

Die Studie zeigt, dass sich die Panepinto Mikroschweine Ebony und Ivory besser im Spiel geschlagen haben als die Yorkshire Schweine Hamlet und Omelet. So gelang es Ebony und Ivory in 84 Prozent der Spiele, eines von drei Zielen im Game mit dem Cursor zu erreichen. Als die Anzahl der Ziele von drei auf zwei reduziert wurde, traf Ivory diese noch immer mit 76 Prozent Genauigkeit, während Ebonys Können stark abfiel und die Ziele nur noch mit 34 prozentiger Wahrscheinlichkeit getroffen wurden.

Aber auch die Yorkshire Schweine Hamlet und Omelet trafen ihre Ziele durchwegs mit einer Genauigkeit, die Zufall ausschliessen lasse, so die Forschenden. Dies bedeutet, dass die Schweine die Ziele öfters getroffen haben, als sie dies getan hätten, wenn ihre Bewegungen komplett zufällig gewesen wären.

Intelligenter als angenommen

Überraschend ist ausserdem, dass die Schweine das Videospiel auch dann noch weiter spielten, als der Futter-Spender kurzfristig kaputt ging und somit keine Belohnung mehr ausspuckte. Die Forschenden erklären dies damit, dass die Tiere nach wie vor positives, verbales Feedback der Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen erhielten. Dieser soziale Kontakt sei für die Schweine Belohnung genug gewesen, das Spiel weiter zu spielen.

Die Resultate dieser Studie zeigen laut Candace Croney der Purdue Universität, dass die Tiere ein intelligentes Verständnis der Aufgabe, die ihnen gestellt wurde, haben. «Tatsächlich beinhaltete die Aufgabe sowohl ein konzeptuelles Verständnis des Spiels sowie das gekonnte Ausführen der Bewegungen, die zum Ziel führten», so Croney gegenüber CNN.

«Es wäre schön, wenn die Leute erkennen können, dass Schweine einzigartig und viel klüger sind, als wir bisher angenommen haben», erzählt Croney weiter. Sie hofft daher, dass Untersuchungen wie die ihre dazu beitragen können, dass Schweine in Zukunft besser gehalten und behandelt werden.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

19 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Was für eine Neuigkeit

17.02.2021, 10:58

Das weiss man doch schon lange das Schweine sehr intelligente Tiere sind. Nur, das interessiert die Fleisch Industrie nicht. Und den Verbraucher genau so wenig ! Hauptsache gut auf dem Teller !

meatlover

17.02.2021, 09:08

ich habe schweine zum essen germ :)

Grüner

17.02.2021, 08:38

Pflanzen sind ja auch intelligent, können sogar untereinander kommunizieren, also auf jegliches Essen verzichten und nur noch von Luft und Liebe leben.