Schweden: Das Pendant zum einsamen Le-Mont-Fan
Aktualisiert

SchwedenDas Pendant zum einsamen Le-Mont-Fan

Das schwedische Team Gefle IF gewinnt auswärts in Kalmar 1:0. Den Sieg feiert es mit dem einzigen Fan. Dieser war rund 600 km angereist.

1 / 6
Nach dem 1:0-Sieg in Kalmar begeben sich die Spieler von Gefle IF zur Tribüne.

Nach dem 1:0-Sieg in Kalmar begeben sich die Spieler von Gefle IF zur Tribüne.

Twitter
Dort steht der einzige Fan, der für diese Partie angereist ist.

Dort steht der einzige Fan, der für diese Partie angereist ist.

Twitter
Gemeinsam mit dem Supporter, dessen Name Peter sein soll, machen sie eine Welle.

Gemeinsam mit dem Supporter, dessen Name Peter sein soll, machen sie eine Welle.

Twitter

Für den Fan hatte sich die Reise gelohnt: Er sah einen seltenen Triumph seines Teams. Gefle IF gewann in Kalmar, dem Tabellensechsten der höchsten schwedischen Liga Allsvenskan. Es war der vierte Sieg in 28 Saisonspielen. Dieser Auswärtserfolg wurde gebührend gefeiert – mit dem einzigen Supporter. «Ich reiste auch schon nach Göteborg und Malmö, was noch längere Wege waren, aber keine Reise war so wichtig wie diese», sagte der Fan, dessen Name Peter sein soll, nach der Partie.

Einen Spieltag später kam es für Gefle noch besser: Sie besiegten zu Hause den bereits feststehenden Meister Malmö und dürfen nun doch noch vom Ligaerhalt träumen. Dafür braucht es im letzten Saisonspiel in Östersund aber einen weiteren Dreier. Ausserdem darf Helsingborgs IF nicht gewinnen, dann kann Gefle den Relegationsplatz noch erreichen. Diese Reise von 400 km könnte noch wichtiger sein.

Schiri pfeift zur Unzeit zur Pause

Weitreisender Le-Mont-Fan

Ein einsamer Supporter machte kürzlich auch in der Schweiz von sich reden. Emmanuel reiste für seinen Lieblingsverein Le Mont bis nach Zürich, zum Leader FCZ, ganz allein. Der 14-Jährige erreichte im Netz dank seiner Geschichte, seinen Fan-Gesängen und seiner Pauke Kultstatus. Seine Geschichte machte sogar im Ausland Schlagzeilen.

(20 Minuten)

Deine Meinung