Aktualisiert 19.12.2006 19:47

Das richtige Handy für ältere Menschen

Schenkt man älteren Menschen ein Handy zu Weihnachten, sollte dieses nicht zu viel Schnickschnack haben – aber auch nicht zu wenig.

Gamen, Musikhören und UMTS sind für Grossmütter keine wichtigen Funktionen. Dafür sollen Telefonieren und Simsen einfach möglich sein. Es gibt einige Details, die man beim Kauf eines Seniorenhandys beachten sollte: Grosse Tasten sind besser als kleine, die Beschriftung sollte gut lesbar sein. Allgemein gilt: Je grösser das Handy, desto besser.

Die Kurzwahl muss das Handy auf jeden Fall beherrschen: Mit dieser Funktion kann die Tochter mit einem langen Druck auf die «1» direkt angewählt werden. Eine lange Standby-Zeit ist wichtig. Ideal sind 12 bis 16 Tage, da die Senioren-Handys auch eine Erreichbarkeits- und Sicherheitsfunktion übernehmen.

Vorsicht ist geboten, wenn man ein absolut einfaches Handy wie das Dreitasten-Gerät Mobi Click verschenkt. Da sich dieses Handy nur für völlige Technikdilettanten eignet, könnte der Grossvater schwer beleidigt sein, wenn er ein solches Gerät zu Weihnachten bekommt. In den meisten Fällen ist das ideale Handygeschenk jedoch ein normales Handy ohne viele Zusatzfunktionen wie die Geräte 1112 und 1600 von Nokia oder das J220i von Sony Ericsson.

(fgr/ray)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.