Publiziert

Schweizer Fussball-Star ganz offenDas sagt Denis Zakaria über einen Wechsel zum FC Bayern

Lange war der Schweizer Gladbach-Star Denis Zakaria verletzt. Dennoch wird seit langem über einen Transfer zu den Bayern spekuliert. Nun bricht Zakaria sein Schweigen.

von
Nils Hänggi
Video: 20 Minuten

Darum gehts

  • Lange Zeit war Denis Zakaria verletzt.

  • Nun spricht der Schweizer Gladbach-Star über seine Zukunft.

  • Gerüchte, dass die Bayern ihn wollen, will der 24-Jährige nicht bestätigen.

  • Er sagt: «Ich habe mit niemandem über einen Wechsel gesprochen.»

Denis Zakaria ist noch nicht wieder bei 100 Prozent. Das weiss er. Er weiss aber auch, dass er das noch gar nicht sein kann. Schliesslich war der Schweizer Gladbach-Star auch mehrere Monate verletzt. Und so sagt er im grossen Interview mit «Sport 1» auch: «Ich merke auf dem Platz, dass ich noch nicht der alte Zak bin. Ich arbeite aber hart an mir und bin sicher, dass er schon bald wieder für alle zu sehen sein wird.»

Es sind ehrliche Worte des 24-Jährigen. Überhaupt ist es ein durch und durch ehrliches Interview, das der Nati-Star dem deutschen Medienportal gibt. Er, der mit einem Marktwert von 40 Millionen Euro teuerster Fohlen-Spieler ist, spricht nämlich vor dem Freitagabend-Kracher Gladbach gegen Bayern (20 Minuten tickert live) über die Gladbacher-Chancen, seinen hohen Marktwert, die besondere Beziehung zu Trainer Marco Rose, Gerüchte über einen Bayern-Wechsel im Sommer und seine Wünsche für das neue Jahr.

Das meint Zakaria im Interview …

Derzeit spielt Denis Zakaria noch für Gladbach. Doch wie lange noch?

Derzeit spielt Denis Zakaria noch für Gladbach. Doch wie lange noch?

Foto: Reuters

… zu den Sieg-Chancen gegen die Bayern

«Ganz klar: Wir wollen auch gegen Bayern gewinnen! Dazu brauchen wir eine absolute Top-Leistung. Wir alle wissen, dass Bayern momentan das Mass aller Dinge ist. Wir haben aber schon oft gezeigt, dass wir gegen sie gute Spiele machen können. Einfach ist das aber leider nicht. Es ist immer – neben der Qualität, die man auf den Platz bringt – auch eine Willensfrage. Wir sind eine gute Mannschaft und haben viel Selbstvertrauen. In der laufenden Saison haben wir bereits gegen Mannschaften wie Inter oder Real gute Leistungen gezeigt. Das ermutigt uns, dass wir auch am Freitag etwas mitnehmen können.»

… zu seinem hohen Marktwert (40 Millionen)

«Diese Zahl macht mich persönlich stolz. Mir gibt sie Kraft, damit ich weiter hart an mir arbeite. Ich möchte dafür sorgen, dass diese Zahl in Zukunft noch grösser wird. Hoffentlich klappt das.»

… zur besonderen Beziehung zu Trainer Marco Rose

«Er ist sehr wichtig für mich. Es ist schön, wenn du verletzt bist, und solche Sätze hörst. Das ist für den Kopf total wichtig. Damit hat er mir sehr geholfen. Ich bin Marco Rose, dem Verein und meinen Kollegen unheimlich dankbar. Von allen hier habe ich die volle Unterstützung bekommen.»

… zum möglichen Bayern-Transfer und zum definitiven Berater-Wechsel

«Ich habe mit niemandem über einen Wechsel gesprochen. Ich bin zu 100 Prozent auf Gladbach fokussiert und habe noch anderthalb Jahre Vertrag. Und: Der Beraterwechsel von Ex-FCZ-Captain Mathieu Béda zu Lian Sports sei eine schwere Entscheidung gewesen. «Es lag nicht an ihm. Er ist ein super Berater und wie ein Bruder für mich. Ich werde nie vergessen, was er für mich gemacht hat. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich in diesem Bereich eine Veränderung brauche.»

… zu einer möglichen Verlängerung

«Im Fussball weißt du nie, was passiert. Wir haben uns noch nicht zu konkreten Gesprächen getroffen. Ausschliessen möchte ich nichts. Mehr kann ich aktuell aber nicht sagen.»

… zu seinen Wünschen für das neue Jahr

«Mein grösster Wunsch ist, dass ich gesund und verletzungsfrei bleibe, um wieder anzugreifen. Das hoffe ich im Übrigen für jeden Menschen auf der Welt. Mit Mönchengladbach will ich mich für die Champions League qualifizieren. Das wäre ein toller Erfolg für diesen grossartigen Verein.»

Vollbepacktes Live-Weekend

20 Minuten tickert das ganze Weekend live von diversen Events – hier die Übersicht:

- Freitag, 10.15 und 13.15 Uhr: Riesenslalom der Männer in Adelboden

- Freitag, 20.30 Uhr: Bundesliga Gladbach – Bayern

- Samstag, 10.30 und 13.30 Uhr: Riesenslalom der Männer in Adelboden

- Samstag, 11.45 Uhr: Abfahrt der Frauen in St. Anton

- Samstag, 15.30 und 18.30 Uhr: Bundesliga-Konferenz und Leipzig – Dortmund

- Sonntag, 10.30 und 13.40 Uhr: Slalom der Männer in Adelboden

- Sonntag, 11.30 Uhr: Super-G der Frauen in St. Anton

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
1 Kommentar
Kommentarfunktion geschlossen

jüdelhüdel

08.01.2021, 11:40

angenehmer kerl, hoffe er wird auch eine tolle stütze für die Nati