FC Sevilla: Das seltene Kunststück der Titelverteidigung
Aktualisiert

FC SevillaDas seltene Kunststück der Titelverteidigung

Der FC Sevilla hat mit dem 3:2-Sieg gegen Dnjepropetrowsk den Europa-League-Titel verteidigt. Ausser Sevilla gelang das einzig Real Madrid einmal.

von
ofi
1 / 8
Der FC Sevilla gewinnt am 27. Mai 2015 die Europa League dank des 3:2-Finalsieges gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk und verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr.

Der FC Sevilla gewinnt am 27. Mai 2015 die Europa League dank des 3:2-Finalsieges gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk und verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr.

AFP/odd Andersen
Das gleiche Kunststück gelang Sevilla bereits 2006 und 2007 im Uefa-Cup, dem Vorläufer der  Europa League.

Das gleiche Kunststück gelang Sevilla bereits 2006 und 2007 im Uefa-Cup, dem Vorläufer der Europa League.

AP/Julio Munoz
Vor Sevilla gelang im Uefa-Cup nur Real Madrid in den Jahren 1985 und 86 eine Titelverteidigung. Dabei währen die Königlichen im Viertelfinal beinahe über Xamax Neuchatel (hier im Bild) gestolpert.

Vor Sevilla gelang im Uefa-Cup nur Real Madrid in den Jahren 1985 und 86 eine Titelverteidigung. Dabei währen die Königlichen im Viertelfinal beinahe über Xamax Neuchatel (hier im Bild) gestolpert.

Keystone/str

Es war ein hartes Stück Arbeit für den FC Sevilla, bis der 3:2-Finalsieg über Dnjepr Dnjepropetrowsk in der Europa League feststand. Gerade die erste Halbzeit bot spektakulären Fussball. Bemerkenswert am Sieg der Spanier ist aber vor allem, dass ihnen damit die Titelverteidigung in der Europa League gelungen ist. Dies ist in europäischen Wettbewerben eine echte Seltenheit.

Zugegeben: Das letzte Mal, dass eine Mannschaft einen europäischen Titel verteidigen konnte, ist noch gar nicht so lange her. Und es war ausgerechnet der FC Sevilla, dem 2006 und 2007 zweimal der Titelgewinn im Uefa-Cup, dem Vorläufer der Europa League, gelang. In der Geschichte des Uefa-Cups, die immerhin 1970 ihren Anfang nahm, ist das nur noch einem einzigen anderen Verein gelungen: Real Madrid in den Jahren 1985 und 1986.

Keine Titelverteidigung in der Champions League

In der Champions League ist es seit ihrem Start 1992 keinem Klub gelungen, einen Titel zu verteidigen, den laufenden Wettbewerb eingeschlossen. In den ersten Jahrzehnten des Europacups der Landesmeister gehörte es hingegen schon fast zum guten Ton, einen Sieg mindestens einmal zu wiederholen.

Gleich zu Beginn gewann Real Madrids erste grosse Generation rund um Alfredo di Stefano und Ferenc Puskas den Landesmeister-Cup fünfmal in Folge. Danach gelang Benfica Lissabon (1961/62) und Inter Mailand (1964/65) je einmal eine Titelverteidigung, später auch dem FC Liverpool (1977/78) und Nottingham Forest (1979/80). Dazwischen holten sich zuerst Ajax Amsterdam (1971–1973) und Bayern München (1974–1976) je dreimal in Folge den Titel. Der letzte Klub, der auf dieser Ebene eine Titelverteidigung schaffte, war 1989 und 1990 die AC Milan.

Deine Meinung