Aktualisiert

Das Sex-Toy, das aus der Kälte kam

Oder genauer: Aus der Gemüseschublade Ihres Kühlschranks. Sie werden staunen, wie viel Freude eine vibrierende Gurke, ein Zucchini oder eine Papaya machen kann.

Zugegeben: Zur Gurke oder zum Zucchini greifen Sexhungrige schon seit ewigen Zeiten, um sich selber zu befriedigen. Nun kommt aber dank homemade-sex-toys.com neuer Drive ins Grünzeug.

Bevor Sie zur Sache schreiten: Bitte lesen Sie die Warnhinweise in der Info-Box! Wie die Kreationen am Schluss aussehen sollten, sehen Sie in unserer Bildstrecke.

Was Sie brauchen

Das erforderliche Gemüse oder Obst. Empfohlen sind wasserdichte Vibratoren, um diese selbstgemachten Sex-Toys zum Surren zu bringen. Oder aber Sie wickeln den Vibrator gut in ein Kondom oder in Plastikfolie ein und machen ihn mit einen Gummiband wasserdicht.

Gurken-Dildo

Der Klassiker unter den Hilfsmitteln zur Selbstbefriedigung wurde hier mit einem Kugelvibrator und einem Stangenselleriestückchen - als Klitorisstimulator - aufgepeppt.

Schneiden Sie das Ende der Gurke ab und bohren Sie ein Loch, etwa zwei Mal so lange wie der Kugelvibrator ist. Das Selleriestück sollte ca. zehn Zentimeter lang sein. Ca. 2,5 cm vom Rand entfernt schneiden Sie ein Loch heraus, gerade gross genug, um den Sellerie reinzustecken. Führen Sie den Kugelvibrator ein, dann erst das Selleriestängelchen. Es wird nicht nur Ihre Klitoris stimulieren, sondern gleich auch noch dafür sorgen, dass der Motor in der Gurke bleibt.

Papaya Pussy

Das superglitschige Fleisch dieser Frucht, kombiniert mit den schlüpfrigen, samtweichen Kernen wird Ihnen ein unvergessliches Erlebnis bescheren. Suchen Sie eine reife Frucht aus, die lang genug für Ihren Penis aber klein genug, damit Sie sie in einer Hand halten können. Schneiden Sie ein Loch in das runde Ende (gegenüber dem Stiel), der Durchmesser sollte ein wenig kleiner sein als der Ihres Penis. Entfernen Sie das Fleisch und die Kerne bis auf eine dünne Schicht. Die Papaya ist nun Einsatzbereit, Sie können sie aber noch mit einem Vibrator aufpeppen. Dazu schneiden Sie am Stiel-Ende ein kleines Loch, senkrecht zum bereits vorhandenen und führen Sie dort einen kleinen Kugelvibrator ein.

Gurken-Melonen-Ball

Diese Kreation ermöglicht es, auf den Gurken-Dildo zu sitzen und verfügt ausserdem über einen Klitoris- oder Anal-Stimulator, je nach dem, wie die Reiterin aufsitzt. Schneiden Sie zwei Löcher in eine Melone, einige Zentimeter von einander entfernt. Die Gurken sollen satt sitzen. Schneiden Sie von einer Gurke ein Stück ab und schnitzen Sie Furchen hinein. Hölen Sie sie aus, damit ein Kugelvibrator hineinpasst. Ins andere Loch stecken Sie eine ganze Gurke.

Gurken-Doppeldildo

Diese Kreation können Sie mit einer Freundin teilen. Kaufen Sie die längste Gurke, die Sie im Laden finden. Eine gebogene wäre ideal. Schneiden Sie zwei Löcher in der Gurken-Mitte, darin versenken Sie je einen Kugelvibrator. Die Vibratoren können ruhig ein Stückchen herausragen, Ihre Klitoris wird sich freuen. Penisringe sorgen für zusätzliche Stimulation.

Japanischer Auberginen-Zauberstab

Sie sind lang, glatt, biegsam, es gibt sie in den verschiedensten Grössen und sie sind leicht gebogen. Das macht die Aubergine zum perfekten Sex-Toy. Den Kugelvibrator versenken Sie in einem Loch in der Nähe des Stiels. Um Ihre Klitoris zu stimulieren können Sie ein Kohlblatt in die Aubergine stecken. Verwenden Sie ein wenig Gleitmittel.

Zucchini-Karotten-Combo

Höhlen Sie den Zucchini vorsichtig aus und stecken Sie einen dünnen Vibrator hinein. Stecken Sie ein paar Baby-Karotten (gekürzt, wenn Sie möchten) in die Zucchini, um die Klitoris zu stimulieren. Kann auch interessant sein, wenn eingeführt. Beachten Sie dazu aber unbedingt unsere Warnhinweise und überziehen Sie die Kreation mit einem Präservativ.

Leidenschaftliche Sternfrucht

Diese Tropenfrucht hat die richtige Grösse und Form für ein exotisches Sex-Toy. Wählen Sie eine Sternfrucht, die noch nicht reif und somit hart ist. Schneiden Sie ein kleines Loch in das Stiel-Ende und graben Sie eine Höhle, gross genug für einen Kugelvibrator. Die Rippen der Sternfrucht sind perfekt, um die Klitoris zu stimulieren und rufen einmalige Empfindungen hervor, wenn sie eingeführt wird.

Mit diesen selbstgemachten Sex-Toys ist es ein Leichtes, die vom Arzt empfohlenen «Fünf am Tag» zu sich zu nehmen.

Warnung

Waschen Sie vor Gebrauch das Gemüse mit warmem Wasser und antibakterieller Seife.

mit einem Kondom überziehen. Sie vermeiden damit Verletzungen und dass einige Gemüseteile stecken bleiben.

- Führen Sie nichts spitziges - wie eine Karotte - ein.

nie, nie, nie anal ein. Die Gefahr, dass sie stecken bleiben ist sehr gross - und wer hat schon Lust den Notfallarzt mit einer Gurke im Po aufzusuchen.

nicht in der Mikrowelle auf, die Vibratoren könnten sehr heiss werden und Sie verbrennen.

Deine Meinung