Computer gehackt: Das sieht sonst nur X-tinas Stylist
Aktualisiert

Computer gehacktDas sieht sonst nur X-tinas Stylist

Der Hollywood-Kodex ist einfach: Wer nicht will, dass private Nacktbilder im Web kursieren, soll gar nicht erst welche machen. Christina Aguilera ist also quasi selber schuld.

von
sim

Irgendwann kommt jede noch so kleine Schmutzigkeit ans Licht. Aktuelles Beispiel: Christina Aguileras offenbar private Bilder, die wohl nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren.

Doch nicht der Computer der Sängerin selbst soll gehackt worden sein. Offenbar handelte es sich um Dateien von Christinas Stylisten: «Die Fotos, die zur Presse gelangten, hat sich ein Hacker über den Account von Christinas persönlichem Stylisten illegal beschafft», äusserte sich ihr Sprecher gegenüber der Zeitschrift «US Weekly» zum Vorfall.

Ausserdem seien die Bilder nur für die Zusammenarbeit der Künstlerin mit dem Stylisten geknipst worden. Aha!

Deine Meinung