Aktualisiert 21.08.2012 18:09

FCL in der KriseDas sind die Baustellen beim FC Luzern

Seit Mike Hauser das Präsidenten-Amt
von Walter Stierli übernommen hat, häufen sich beim FCL die Probleme.

von
Martin Messmer
Die Spieler des FC Luzern am Dienstag während des Trainings: Es ist die erste Übungseinheit nach dem Rauswurf von Murat Yakin. Neuer Cheftrainer ist Ryszard Komornicki

Die Spieler des FC Luzern am Dienstag während des Trainings: Es ist die erste Übungseinheit nach dem Rauswurf von Murat Yakin. Neuer Cheftrainer ist Ryszard Komornicki

Das hat sich Mike Hauser sicher anders vorgestellt: Ende Mai trat er die Nachfolge von Walter Stierli als FCL-Präsident an – und seither läuft es im Verein nicht mehr rund. Die Bestandesaufnahme seit Beginn der neuen Saison:

∙ Ticket-Ärger: Wegen eines technischen Problems konnten die Fans vor dem ersten Heimspiel online keine Tickets kaufen; der FCL war dann vom Ansturm auf die Kassen regelrecht überrumpelt.

∙ Pyro-Rätsel: Ultras haben schon an drei Spielen illegale Pyros abgefackelt. Wie das Problem in der Griff zu kriegen ist, weiss niemand.

∙ Sport-Misere: Der FCL überzeugte bislang nur gegen Basel (2:2). Folge: nur drei Punkte, Zweitletzter. Letzte Saison hatte der FCL nach sechs Runden 12 Punkte: Rang 2.

∙ Macht-Kampf: Coach Murat Yakin und Sportchef Heinz Hermann lieferten sich einen Machtkampf. Am Montag wurde Yakin samt seinen Assistenten gefeuert. Ihre Entlassung plus der Lohn des neuen Trainers Ryszard Komornicki kosten den FCL 1,5 Millionen.

Mike Hauser trägt als Präsident für all dies die letzte Verantwortung. Am Montag sagte er zum Zustand des Vereins: «Ich bin jetzt seit 10 Jahren im Fussballbusiness. Deshalb weiss ich, dass man mit solchen Situation immer rechnen muss.» Sein Vorgänger Walter Stierli, der als Ehrenpräsident und Investor im Hintergrund immer noch wirbelt, meint über Hausers Führung: «Jeder leitet einen Klub anders. Hausers und mein oberstes Ziel ist ein erfolgreicher FCL. Um das zu erreichen, gibt es verschiedene Wege.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.