26.02.2020 04:47

Top-10-Serien und -FilmeDas sind die beliebtesten Netflix-Titel der Schweizer

Der Streamingdienst zeigt neu an, welche Inhalte in deinem Land aktuell am beliebtesten sind. Wir ziehen fünf Erkenntnisse aus den Schweizer Top 10.

von
shy
1 / 21
Schon auf dem Homescreen sticht das neue Feature ins Auge: Netflix listet neu auf, welche Serien und Filme tagesaktuell in deinem Land am beliebtesten sind. Damit du jetzt dafür nicht extra die App kickstarten musst, zeigen wir dir auf den folgenden Slides, welche Titel die Schweizer am Dienstag am meisten gestreamt haben.

Schon auf dem Homescreen sticht das neue Feature ins Auge: Netflix listet neu auf, welche Serien und Filme tagesaktuell in deinem Land am beliebtesten sind. Damit du jetzt dafür nicht extra die App kickstarten musst, zeigen wir dir auf den folgenden Slides, welche Titel die Schweizer am Dienstag am meisten gestreamt haben.

Screenshot Netflix
Beginnen wir mit den Filmen.Platz 10: «Modo Avião» (englischer Titel: «Airplane Mode»)

Beginnen wir mit den Filmen.Platz 10: «Modo Avião» (englischer Titel: «Airplane Mode»)

Netflix/Aline Arruda
Platz 9: «Love Jacked»

Platz 9: «Love Jacked»

Inner City Films

Netflix hat ein neues Feature: Ab sofort wird dir angezeigt, welche zehn Shows und Filme in dem Land, in dem du dich gerade befindest (oder per VPN so tust, als wärst du dort) am beliebtesten sind. Und zwar tagesaktuell.

So siehst du einerseits, worauf deine Landsleute gerade abfahren und bekommst andererseits ein bisschen Inspiration für deine To-watch-Liste, wenn du dich mal wieder nicht für einen Titel entscheiden kannst und ein bisschen mit dem Strom schwimmen willst.

So sehen die Serien-Top 5 bis 10 der Schweizer am Dienstag aus. (Bild: Screenshot Netflix)

Du findest die Top-10-Liste, wenn du oben auf dem Homescreen im Browser oder in der App «TV Shows» beziehungsweise «Movies» antippst und dann ein bisschen runterscrollst. Ausserdem sind die aktuellen Spitzenreiter beim Browsen mit einer «Top 10» in der oberen rechten Ecke des Thumbnails versehen.

Oben in der Bildstrecke siehst du die zehn beliebtesten Filme und Serien der Schweizer am Dienstag und hier unten ziehen wir fünf Schlüsse daraus:

1. Die Schweizer stehen auf Adam Sandler

Trailer zum Adam-Sandler-Film «Uncut Gems»

«Uncut Gems» ist eine der wenigen Perlen, die zeigen, dass Adam Sandler weit mehr kann als Blödel-Klamauk. Hier ist der Trailer zum Mafia-Drama. (Video: A24/Netflix)

Der Trailer zum gelungenen «Uncut Gems». (Video: A24/Netflix)

Die Erkenntnis ist nicht neu, bestätigt aber, was schon die Liste der beliebtesten Netflix-Filme des Jahres 2019 andeutete: Schweizerinnen und Schweizer fahren auf Adam Sandler ab.

Aktuell streamen sie die 2007er Klamotte «I Now Pronounce You Chuck & Larry» (Platz vier) zusammen mit Kevin James sehr gerne und auch das neue, anspruchsvolle Mafia-Drama «Uncut Gems» (Rang sechs), mit dem Sandler ausnahmsweise zeigen kann, dass er eben doch ein richtig guter Schauspieler ist.

Apropos US-Comedy-Evergreens: Am Dienstag befanden sich auch «Hall Pass» und «This Is 40» in den Schweizer Netflix-Film-Top-10, nämlich auf den Plätzen fünf beziehungsweise sieben.

2. Es gibt eine Serie über Hunde in Schuluniform

Der Trailer zur Disney-Serie «Pup Academy»

Hydranten sind Dimensionstore, mit denen Vierbeiner in eine Parallelwelt gelangen, wo sie an der titelgebenden Pup Academy von Welpen zu Hunden werden. Hier ist der Trailer zur auf Netflix streambaren Disney-Serie, die superweird klingt, aber halt Hündchen in Schuluniformen zeigt und darum auch supercute ist. (Video: Disney/TVOntario)

Der Trailer zu «Pup Academy» (Video: Disney/TVOntario)

Hast du schon mal was von «Pup Academy» gehört? Nein? Same. Aber: Die Disney-Channel-/TVOntario-Serie ist momentan die sechstbeliebteste der Schweizer Netflixerinnen und Netflixer. Die Show richtet sich ziemlich sicher an Kids, ist aber auch ein grossartiger Drogentrip-Ersatz für cleane Teens und Erwachsene.

In der Serie gelangen Welpen nämlich per Hydranten-Dimensionstor in eine Parallelwelt, wo sie an der titelgebenden Pup Academy zu Hunden ausgebildet werden. Dort tragen sie Schuluniformen. Und sie können sprechen. Auch mit Menschen. Es ist supertrippy – aber eben auch supercute.

3. Es existiert ein Film mit dem Titel «Love Jacked»

Trailer zum kanadischen Film «Love Jacked»

Weil sie ihr Verlobter betrogen hat, trennt sich Maya (Amber Stevens West) von ihm und engagiert den Kriminellen Malcolm (Shamier Anderson) als Fake-Verlobten, um vor ihrer Familie trotzdem gut dazustehen. Hier ist der Trailer zur recht unbekannten, bei den Schweizer Netflixerinnen und Netflixern jedoch beliebten kanadischen Rom-Com «Love Jacked». (Video: Inner City Films)

Der Trailer zu «Love Jacked». (Video: Inner City Films)

Auch hier: Noch nie gehört. Aber der Name oder das Startbild oder die Inhaltsangabe oder die pure Langeweile oder eine Kombination aus allem bringt die Schweizerinnen und Schweizer aktuell dazu, «Love Jacked» auf den neunten Filmplatz zu streamen.

Weil sie ihr Verlobter betrogen hat, trennt sich Maya (Amber Stevens West) von ihm und engagiert den Kriminellen Malcolm (Shamier Anderson) als Fake-Verlobten, um vor ihrer Familie trotzdem gut dazustehen. Die paar Kritiker, die die Rom-Com gesehen haben, rümpfen die Nase, laut Rottentomatoes.com und Imdb.com kommt der Streifen beim Publikum aber durchaus gut an.

4. Reality schlägt Fiction

Der Trailer zur Netflix-Dokuserie «Babies»

Die Dokuserie zeigt eindrücklich, wie gewaltig sich Babys in ihrem ersten Lebensjahr entwickeln. Hier ist der Trailer zu «Babies». (Video: Netflix)

Der Trailer zur Dokuserie «Babies». (Video: Netflix)

Die meisten Serien in den Top 10 sind fiktionale Werke – und ein Grossteil davon Netflix-Originale (darunter «Narcos: Mexico», «Locke & Key» und «Better Call Saul»). Gegen eine neue Reality-Show haben diese bei den Schweizerinnen und Schweizern momentan aber keinen Stich.

Das Dating-Format «Love Is Blind», bei dem die Kandidatinnen und Kandidaten sich kennenlernen, verlieben und sogar verloben, ohne sich gesehen, sondern ausschliesslich gehört zu haben (mehr dazu hier), ist gerade der beliebteste Serien-Content.

Und auf Rang acht hats die gerade releaste Dokuserie «Babies» geschafft, die eindrücklich die Entwicklung von Kindern in ihrem ersten Lebensjahr zeigt.

5. Brasilien produziert Netflix-Filme

Der Trailer zum Netflix-Film «Modo Avião»

Zwecks Social-Media-Detox verbringt eine Influencerin Zeit bei ihrem Grossvater, der in einer Gegend ohne Handyempfang lebt. Hier ist der Trailer zum brasilianischen Film «Modo Avião» – auf Englisch: «Airplane Mode». (Video: Netflix)

Der Trailer zu «Modo Avião». (Video: Netflix)

Gewisse Dinge bekommt man hierzulande weniger mit, als man es in einer globalisierten Welt vielleicht vermuten könnte. Dazu gehört die brasilianische Filmindustrie, die seit einer Weile auch fleissig Netflix-Content produziert. Und im Fall von «Modo Avião» (Rang zehn) kommt dieser auch in der Schweiz richtig gut an.

Der Film, dessen englischer Titel «Airplane Mode» (nicht zu verwechseln mit dem furchtbaren 2019er «Airplane Mode» mit Logan Paul und anderen Youtubern, gegen den sogar «American Pie» wie «The Godfather» wirkt) lautet, dreht sich um Influencerin Ana, die ihre Handysucht mit einem Social-Media-Detox bekämpfen, also den Real-Life-Flugmodus aktivieren soll.

Hauptdarstellerin Larissa Manoela hat übrigens, passend zu ihrer Filmrolle, fast 30 Millionen Follower auf Instagram:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.