22.02.2020 20:07

Seit 2013Das sind die gefährlichsten Internet-Challenges

Die Skullbreaker-Challenge brachte eine Schweizerin (16) ins Spital. Immer wieder machen gefährliche Challenges die Runde. Hier kommen die «Worst 10».

von
juu

Im Internet kursiert die Skullbreaker-Challenge. Eine Schweizerin (16) landete deswegen auf der Notfallstation. Ärzte warnen vor der «lebensgefährlichen Challenge». (Video: YouTube/20 Minuten)

Im Internet kursieren seit einigen Tagen Videos der neuen Skullbreaker-Challenge – auf Deutsch «Schädelbrecher-Challenge». Weltweit soll es durch das Wegziehen der Beine während des Aufspringens schon zahlreiche Verletzte gegeben haben. Auch eine 16-Jährige aus dem Kanton Aargau landete deswegen mit einer Gehirnerschütterung in der Notaufnahme.

Doch es ist nicht das erste Mal, dass eine gefährliche Challenge das Netz erobert. Hier sehen Sie, welche Aktionen in den letzten Jahren weltweit für Kopfschütteln gesorgt haben:

1. Banana-Sprite-Challenge

Bei der Banana-Sprite-Challenge wird der Teilnehmer aufgefordert, zwei Bananen vollständig zu essen und danach eine Dose Sprite zu trinken. Dadurch bildet sich im Magen Schaum und sprudelt heraus. Das Ziel der Challenge? Der Versuch, sich nicht zu übergeben. Videos davon gingen erstmals 2013 viral.

2. Salt-and-Ice-Challenge

Die Salt-and-Ice-Challenge klingt im ersten Moment relativ harmlos. Man streut sich etwas Salz auf eine Körperstelle und drückt einen Eiswürfel darauf. Doch die Kälte-Challenge hat es in sich: Durch die chemische Reaktion, die dabei entsteht, wird die Mischung auf etwa Minus 16 Grad heruntergekühlt. Das Resultat: Starke Kälteverbrennungen auf der Haut. Bilder und Videos der Challenge erschienen erstmals im Jahr 2013. Sie erfreute sich bis etwa 2017 einiger Beliebtheit.

3. Condom-Challenge

«Achtung, Erstickungsgefahr!», schrieben Medien 2015 über die Condom-Challenge. Dabei wird ein Kondom mit Wasser gefüllt und auf den Kopf einer Person fallen gelassen. Das Kondom wird durch den hohen Druck wie eine zweite Haut aufs Gesicht gepresst. In der Folge verschliessen sich die Atemwege.

4. Condom-Snorting-Challenge

Bleiben wir bei den Kondomen: Im Jahr 2018 probierten Jugendliche weltweit, sich ein Kondom durch die Nase zu ziehen. Das Ziel: Es sollte im Mund wieder herauskommen. Doch auch diese Challenge kann tödlich enden, denn es besteht Erstickungsgefahr.

5. Blue-Whale-Challenge

Zu den meisten Todesfällen soll gemäss internationalen Medien die Blue-Whale-Challenge geführt haben. Dabei geht es um ein Spiel, das insgesamt 50 Aufgaben hat. Die letzte ist der Suizid. Vor allem in Russland machte die Challenge vor wenigen Jahren die Runde.

6. Kylie-Jenner-Challenge

Kylie Jenner machte 2015 grosse Schlagzeilen, denn nach ihr wurde eine Challenge benannt. Da ihr Lippenvolumen weltweit begeisterte, versuchten unzählige Jugendliche, ebenso einen dicken Schmollmund zu haben. Dafür braucht es nichts weiter als ein Glas, eine Flasche oder einen Deckel. Das Utensil wird auf die Lippen gesetzt und dann angesaugt – so entsteht ein Unterdruck. «Dieses Vakuum führt zu Schwellungen, da es sich um ein Trauma der Lippen, ein Brechen von Blutgefässen, Schnittwunden und Hautschnitte handelt, für die in einigen Fällen Stiche erforderlich sind», erklärte Dr. Francesca Fusco von Wexler Dermatology in Kips Bay gegenüber CBS New York.

7. Deo-Challenge

Auch die Deo-Challenge sorgte 2018 weltweit für Kopfschütteln, nachdem mehrere Jugendliche wegen einer Deo-Dose im Spital gelandet waren. Der Grund: Bei der Challenge ging es darum, wer es am längsten schafft, das Deo auf eine Stelle auf der Haut zu sprühen. Die Mutprobe löste Verbrennung zweiten und dritten Grades aus.

8. Cinnamon-Challenge

Die Cinnamon-Challenge ist ein Internet-Phänomen, bei dem eine Person versucht, einen Löffel voll Zimtpulver hinunterzuschlucken – ohne dabei etwas zu trinken. Doch die Challenge ist nicht ohne: Laut Ärzten kann der eingeatmete Zimt Lungenentzündungen und schwere allergische Reaktionen verursachen.

9. Bird-Box-Challenge

Aus dem Netflix-Thriller «Bird Box» entstand vergangenes Jahr die gleichnamige Challenge. Dabei verbinden sich Menschen die Augen und ahmen nach, wie es ist, blind zu sein. Dabei lassen sie sich filmen.. Einige Teilnehmer gingen mit der Augenbinde auch auf die Strasse oder versuchten, blind Auto zu fahren. Das Ganze hat ein solches Ausmass angenommen, dass sogar Netflix vor der Bird-Box-Challenge warnte.

«Bird Box» animiert zu gefährlicher Challenge

Viele Netflix-Zuschauer nehmen den Filmtitel «Bird Box – Schliesse deine Augen» derzeit zu wörtlich. Selbst Anbieter Netflix musste nun Stellung beziehen. (Video: Netflix/Twitter)

Darum geht es bei der Bird-Box-Challenge. (Video: 20 Minuten)

10. Outlet-Challenge

Die neueste der gefährlichen Challenges ist die Outlet-Challenge. Dabei steckt man ein Ladekabel gerade so weit in die Steckdose, dass es darin stecken bleibt. Dann lässt man eine Münze an der Wand entlang auf den noch freistehenden Stecker fallen. Das Ergebnis: Durch den Strom kommt es zu einem elektrischen Schlag. Es gibt eine Funkenbildung bis hin zu Flammen. Behörden in den USA haben deswegen nun eine Warnung herausgegeben.

Suizidgedanken? Hier finden Sie Hilfe

Beratung:

Dargebotene Hand, Tel. 143, (143.ch)

Angebot der Pro Juventute: Tel. 147, (147.ch)

Kirchen (Seelsorge.net)

Anlaufstellen für Suizid-Betroffene:

Nebelmeer – Perspektiven nach dem Suizid eines Elternteils (Nebelmeer.net);

Refugium – Geführte Selbsthilfegruppen für Hinterbliebene nach Suizid (Verein-refugium.ch);

Verein Regenbogen Schweiz (Verein-regenbogen.ch).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.