Instagram/voguemagazine
Publiziert

Das sind die modischen Tops & Flops des Jahres

Dieses Jahr war für uns alle besonders. Die aktuelle Situation liess auch die Modewelt aus den Fugen geraten. So sind Looks entstanden, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

von
Johanna Senn
22.12.2020

5 modische Lichtblicke von 2020

1. Meghan Markles und Prinz Harrys letzter Auftritt als Royals

Als Herzogin Meghan und Prinz Harry zu Beginn des Jahres bekannt gaben, nicht mehr «Senior Royals» sein zu wollen, ging ein Raunen um die Welt. Viele beglückwünschten das junge Paar für die Entscheidung. Ewig ikonisch wird das Kleid bleiben, das Meghan bei ihrem letzten Auftritt trug. Sonst zeigte sie sich oft in gedeckten Farben, im Kleid von Emilia Wickstead hingegen in einem kräftigen Grünton. Grün, die Farbe der Hoffnung und des Aufbruchs, sahen einige als letztes Zunicken an die royale Familie, andere feierten sie einfach für die Wahl dieses wunderbaren Kleides.

2. Anna Wintour zeigt sich in Jogginghosen

US-«Vogue»-Chefin Anna Wintour ist für ihre direkte Stilkritik bekannt. So war sie auch eine gute Freundin von Karl Lagerfeld, der einmal sagte, wer Jogginghosen trage, habe die Kontrolle über sein Leben verloren. Die Pandemie führte dazu, dass wir nun auch Menschen, die sonst wie aus dem Ei gepellt daherkommen, für einmal ganz légère sehen. Finden wir sympa!

3. Kylie Jenner – ganz natürlich

Auch Kylie Jenner, die wir sonst vor allem durch perfekt inszenierte Insta-Bilder kennen, zeigte sich Mitte 2020 ungeschminkt und ohne Filler. Twitter spottete über die 23-Jährige. So meint eine Twitter-Userin: «Die Quarantäne hat Kylie Jenner einfach wieder zu einem normalen weissen Mädchen gemacht!» Wir verstehen den Seitenhieb, finden Kylies Normalo-Look aber top.

4. Alexandria Ocasio-Cortez im roten Powersuit

Wie Powerdressing richtig geht, zeigte uns US-Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez Ende Juli. In einer Rede antwortete sie auf die Entschuldigung vom republikanischen Politiker Ted Yoho, nachdem er AOC verbal angegriffen und beschimpft hatte. Die Rede ging viral und wurde sogar zu einem Tik Tok-Sound. Unvergessen bleibt dabei der rote Blazer der Demokratin, der im Netz als «genauso unzähmbar, mutig und wütend, wie ihre Rede» gefeiert wurde.

5. Harry Styles auf dem «Vogue»-Cover

Wie gut das Ende des Jahres aussehen kann, zeigte uns Harry Styles Mitte November. Zum ersten Mal zeigte die «Vogue» einen Mann auf dem Titelblatt. Die Redaktion steckte den Sänger für das Shooting in ein traumhaftes Gucci Kleid mit passendem Blazer. Während einige kritisierten, dass «richtige Männer» keine Kleider tragen würden, applaudierte das restliche Internet für dieses Symbol gegen toxische Männlichkeit.

Courtesy of Vogue

5 modische Flops, auf die wir 2021 gern verzichten

1. Camila Cabellos und Shawn Mendes Zombie-Spaziergang

So ziemlich zu Beginn der Pandemie machten Sängerin Camila Cabello und Freund Shawn Mendes das, was viele von uns auch öfter taten: einen Spaziergang. Nur glich ihr Spaziergang eher einem Gastauftritt in der Zombie-Serie «The Walking Dead» als einem angenehmen Aufenthalt an der frischen Luft. Auch die Outfitwahl der beiden grenzt an Horror: Klar, wir alle waren zu diesem Zeitpunkt durcheinander. Aber ein bisschen mehr modische Finesse hätten wir den beiden schon zugetraut.

2. Joe Exotics wilder Kleidungsstil

Zugegeben: Wir alle waren froh, als uns die Netflix-Serie «Tiger King» für ein paar Stunden aus diesem Albtraum entführte. Doch was sich uns nebst der ganzen Grosskatzen-Welt ebenfalls in unsere Netzhaut einbrannte, waren Joe Exotics geschmacklose Outfits. Dennoch hat der exzentrische Tierpfleger kurz nach der Ausstrahlung einen Deal für eine eigene Modekollektion an Land gezogen.

Courtesy of Netflix

3. Melania Trump im Armee-Look

Hat sie es nun so gemeint oder nicht? Das rätselten Modemenschen rund um den Globus immer wieder, wenn First Lady Melania Trump mit ihrer Outfitwahl in den Schlagzeilen stand. Bei diesem Look war sich die Modewelt aber einig: Das ist eine Provokation. Beim Parteitag der Republikaner warf sich Melania Trump in ein Kostüm von Alexander McQueen, das in Schnitt, Farbe und Details an ein faschistisches Militäroutfit aus den 1940er erinnert. Der Modeblog «Diet Prada» kommentierte: «It’s called fascion, look it up!»

4. Lana Del Reys Netz-Maske

Als Lana Del Rey dieses Jahr für eine Lesung ihres Gedichtbandes in einer Mesh-Maske auftauchte, sorgte das für heftige Kritik. Auf Twitter wurde sie für ihre Unverantwortlichkeit angegriffen. Später verteidigte sich die Sängerin und sagte, in der Maske habe sich eine durchsichtige Folie befunden. Bei der grossen Auswahl an Gesichtsmasken, hätte es bestimmt auch ein anderes Stück getan.

5. Gucci verkauft verrissene Strumpfhosen für 169 Franken

Die Modebranche zeigt immer wieder Ideen fernab der Realität vieler Menschen. So verkaufte zuletzt Moschino eine Tasche in Form eines Brotes für 750 Franken. Auch Gucci sorgte dieses Jahr für Furore, weil das Label Strumpfhosen mit Rissen für 169 Franken verkaufte. Das Internet fand dieses Mode-Statement eher daneben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
3 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

eine Frage

23.12.2020, 11:44

Welches ist die bequemste Hose, wenn du im Gefängnis bist? Richtig!

Anna Domina

22.12.2020, 21:04

TOP ist immer Leder und Lack !