30.11.2018 15:56

«Bilanz»-ListeDas sind die Neulinge unter den Reichsten

Unter den 300 Reichsten der Schweiz sind etliche neue Namen zu finden, so etwa ein Google-Urgestein. Das sind die Neueinsteiger.

von
dob
1 / 40
Die Neulinge:Marc-Oswalt van der Straten-Ponthoz / Vermögen: 1,5-2 Milliarden Franken Der 70-Jährige ist ein Nachkomme der Familie, die einst die Brauerei Stella Artois gegründet hat. Die Marke verkauften die Besitzer an den Bier-Riesen AB InBev. Übrig geblieben ist ein milliardenschweres Paket an AB InBev-Aktien. Die grosse Leidenschaft des Milliardärs ist aber nicht mehr das Bier, sondern sein Motorrad-Rennstall. Letztes Jahr ist van der Straten-Ponthoz von Belgien nach Genf gezogen.

Die Neulinge:Marc-Oswalt van der Straten-Ponthoz / Vermögen: 1,5-2 Milliarden Franken Der 70-Jährige ist ein Nachkomme der Familie, die einst die Brauerei Stella Artois gegründet hat. Die Marke verkauften die Besitzer an den Bier-Riesen AB InBev. Übrig geblieben ist ein milliardenschweres Paket an AB InBev-Aktien. Die grosse Leidenschaft des Milliardärs ist aber nicht mehr das Bier, sondern sein Motorrad-Rennstall. Letztes Jahr ist van der Straten-Ponthoz von Belgien nach Genf gezogen.

Jose Breton
Die Neulinge:Urs Hölzle / Vermögen: 0,9-1 Milliarden Franken Der Schweizer gehörte zu den ersten zehn Mitarbeitern von Google. Das machte Hölzle steinreich. Noch heute ist er als Technologiechef beim Konzern tätig. Sein Vermögen besteht vor allem aus Aktien und Optionen.

Die Neulinge:Urs Hölzle / Vermögen: 0,9-1 Milliarden Franken Der Schweizer gehörte zu den ersten zehn Mitarbeitern von Google. Das machte Hölzle steinreich. Noch heute ist er als Technologiechef beim Konzern tätig. Sein Vermögen besteht vor allem aus Aktien und Optionen.

AP/Jeff Chiu
Die Neulinge:Familien Miescher, Zacharias, Zivy / Vermögen: 0,9-1 Milliarden Franken Die drei Familien besitzen den Konzern Ameropa, einen der weltweit grössten Agrarhändler. Im letzten Jahr hat der Konzern erstmals die Bücher öffentlich gemacht und einen Umsatz von 5,6 Milliarden Franken verkündet. Das katapultierte die Besitzerfamilien folglich in die Reichsten-Liste. Nicole Miescher (im Bild) selber ist Mitglied im Vorstand des Konzerns.

Die Neulinge:Familien Miescher, Zacharias, Zivy / Vermögen: 0,9-1 Milliarden Franken Die drei Familien besitzen den Konzern Ameropa, einen der weltweit grössten Agrarhändler. Im letzten Jahr hat der Konzern erstmals die Bücher öffentlich gemacht und einen Umsatz von 5,6 Milliarden Franken verkündet. Das katapultierte die Besitzerfamilien folglich in die Reichsten-Liste. Nicole Miescher (im Bild) selber ist Mitglied im Vorstand des Konzerns.

Die 300 Reichsten in der Schweiz besitzen in diesem Jahr zusammen 675 Milliarden Franken Vermögen – ein Rekord. Einen grossen Batzen beigesteuert haben auch Reiche, die neu in der jährlich erscheinenden Liste der «Bilanz» aufgetaucht sind. Um das zu schaffen, muss man ein Vermögen von mindestens 100 Millionen Franken haben.

Die Mehrheit der Milliardäre und Millionäre sind Ausländer, die aber in der Schweiz wohnen, hier angemeldet sind und Steuern zahlen. Ein Newcomer in der Liste ist der Schweizer Urs Hölzle. Als Google-Mitarbeiter der ersten Stunde häufte er mit Aktien und Optionen ein Vermögen von 0,9 bis 1 Milliarde Franken an.

Welche Reiche es sonst noch neu in die Liste geschafft haben, sehen Sie in der Bildstrecke.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.