Nichts für Genussfahrer: Das sind die steilsten Pisten der Alpen
Aktualisiert

Nichts für GenussfahrerDas sind die steilsten Pisten der Alpen

Auf diesen Abfahrten braucht es nicht nur messerscharfe Kanten und absolutes Fahrkönnen, sondern auch drei Ave Maria und zwei Schutzengel - mindestens!

von
Olaf Kunz

Ob «Le Mur Suisse», «Harakiri» oder Mont-Fort-Spitze – wer am oberen Ende dieser legendären Pisten steht, dem rutscht schon einmal das Herz in die Hose. Allein der Blick in die Tiefe lässt den Adrenalin-Pegel in die Höhe schnellen. Und das zu Recht: In den Alpen gibt es Pisten mit bis zu 140 Prozent Gefälle. Auch die Schweiz hat ausgewiesene Abfahrten, für die die Farbe Schwarz mehr als eine Untertreibung ist. Zu allem Überdruss hat es stellenweise auch noch mannshohe Buckel.

Das ist nicht verwunderlich, denn Pistenraupen – sogar jene mit Seilwinden – haben hier keine Chance mehr. Viele der weissen und pickelharten Highways to Skihell bleiben unpräpariert. Nur waghalsige Skifahrer und Boarder schieben hier Ladungen von Schnee hin und her – entweder beim Fahren, oder was meist noch häufiger der Fall ist: Beim Runterrutschen auf dem Allerwertesten. Wer in solchen Hangneigungen die Kontrolle über die Skier verliert, für den gibt es meist kein Halten mehr. So sieht man zum Beispiel am Mont Fort immer wieder Wintersportler, die sich selbst überschätzen und mit einer mehrere hundert Meter dauernden schmerzhaften Rutschpartie bestraft werden.

«Hals- und Beinbruch!»

Auf den legendärsten Pisten erreichen Wintersportler mitunter Geschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern. Auf manch einer dieser fast senkrechten Sturzflugstrecken wurde schon ein Geschwindigkeits-Weltrekord aufgestellt. So zum Beispiel am Langen Zug am Arlberg in Österreich. Aber bitte: Jedem das Seine. Doch bevor Sie mit dem Gedanken spielen, sich an eine dieser Sag-besser-Lebewohl-Hänge zu wagen, stellen Sie sicher, dass Ihre Schutzengel an diesem Tag nicht in der Skihütte um die Wette bechern. Und wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen hier niemand ein gut gemeintes «Hals- und Beinbruch» wünscht ...

Wo liegt die steilste Piste? Schreiben Sie Ihren Vorschlag ins Kommentarfeld.

Deine Meinung