Aktualisiert 17.03.2014 11:01

Top 3

Das sind Federers Lieblingsschläge

Roger Federer spielt wieder Tennis wie zu seinen besten Zeiten. Beim Turnier in Indian Wells verriet der Maestro, welches die besten Schläge seiner bisherigen Karriere sind.

von
heg

Roger Federer verpasste es in Indian Wells, seinen 79. Turniersieg auf der Profitour zu feiern. Er verlor den Final gegen Novak Djokovic in drei Sätzen. Trotz dieser Niederlage fällt das Fazit des 17-fachen Grand-Slam-Siegers über das Turnier positiv aus: «Ich lasse mich davon nicht unterkriegen. Es war super für mich.»

Super war auch das Tennis, das der Maestro wieder zeigte. Wie schon das ganze Jahr, seit er ohne Schmerzen spielen kann. Federer bewegt sich leichtfüssiger und die Aufschläge sitzen vor allem dann, wenn er sie braucht. Dadurch steigert sich auch das Selbstvertrauen und sein eingeschlagener Weg ist definitiv der richtige.

Smash, Lob, Tweener

Wie schon in vielen seiner über 1000 Spielen auf der Profitour schlug Federer auch gegen Djokovic gute Bälle. Seine drei Lieblingsschläge liegen jedoch schon ein paar Jahre zurück, wie der 32-jährige Schweizer während dem Turnier verriet. Relativ schnell erwähnte er in seiner persönlichen Bestenliste den Smash gegen Andy Roddick bei den Swiss Indoors 2002 in Basel, weil es in seiner Heimatstadt war (Video oben).

Weiter schwärmte Federer vom Rankommen an den Ball bei einem Breakpunkt gegen Andre Agassi im Jahr 2005 in Dubai, wo er schnell umschalten musste. «Ich weiss nicht, wie ich das gemacht habe. Ich konnte es selbst nicht glauben. Ich habe zurückgeschaut und der Ball ging über seinen Kopf und wurde irgendwie zum Winner.»

(Video: Youtube)

Fünf Jahre zurück liegt ein «Federer Spezial», den er als letzten seiner drei Lieblingsschläge bezeichnet. Der «Tweener» bei den US Open 2009 im Halbfinal gegen Novak Djokovic, als Federer den Ball im Rückwärtslaufen durch die Beine spielte und den Punkt gegen den Serben machte.

(Video: Youtube)

Fehler gefunden?Jetzt melden.