Aktualisiert 05.11.2018 22:35

ATP-FinalsDas sind Roger Federers Gegner in London

Der Schweizer spielt an den ATP World Finals in Gruppe «Lleyton Hewitt».

von
fra, sda
1 / 8
Gruppe Lleyton Hewitt: Roger Federer, Schweiz: 37-jährig. Weltrangliste: Nummer 3. 2018: 46 Siege, 8 Niederlagen, 4 Turniersiege (1 Grand Slam: Australian Open).

Gruppe Lleyton Hewitt: Roger Federer, Schweiz: 37-jährig. Weltrangliste: Nummer 3. 2018: 46 Siege, 8 Niederlagen, 4 Turniersiege (1 Grand Slam: Australian Open).

epa/ian Langsdon
Gruppe Lleyton Hewitt: Kevin Anderson, Südafrika: 32-jährig. Weltrangliste: Nummer 6. 2018: 45 Siege, 17 Niederlagen, 2 Turniersiege.

Gruppe Lleyton Hewitt: Kevin Anderson, Südafrika: 32-jährig. Weltrangliste: Nummer 6. 2018: 45 Siege, 17 Niederlagen, 2 Turniersiege.

epa/Christian Bruna
Gruppe Lleyton Hewitt: Dominic Thiem, Österreich: 25-jährig. Weltrangliste: Nummer 8. 2018: 53 Siege, 18 Niederlagen, 3 Turniersiege.

Gruppe Lleyton Hewitt: Dominic Thiem, Österreich: 25-jährig. Weltrangliste: Nummer 8. 2018: 53 Siege, 18 Niederlagen, 3 Turniersiege.

epa/Christophe Petit Tesson

Am Tag der Auslosung kam die Absage. Rafael Nadal muss auf die ATP Finals 2018 verzichten. Der Spanier hat in Paris eine Bauchmuskelverletzung erlitten und muss sich erst noch einer Knöcheloperation unterziehen.

Mit Nadals Ausfall stand bereits vor der Auslosung fest, dass Roger Federer in seiner Gruppe auf keinen Spieler treffen wird, der 2018 ein Grand-Slam-Turnier gewonnen hat. Jetzt trifft der Schweizer in seiner Gruppe «Lleyton Hewitt» auf den Wimbledon-Finalisten Kevin Anderson (ATP 6), den French-Open-Finalisten Dominic Thiem (ATP 8) und Kei Nishikori (ATP 9).

In die andere, von der Weltnummer 1 Novak Djokovic angeführten Gruppe wurden der Deutsche Alexander Zverev (ATP 5), der Australian-Open-Finalist Marin Cilic (ATP 7) und der Amerikaner John Isner (ATP 10) gelost.

Federer bekommt damit die Chance auf die Revanche für seine wohl bitterste Niederlage des Jahres. Ebenfalls in London hatte er im Juli im Wimbledon-Viertelfinal in fünf Sätzen gegen den Südafrikaner Anderson verloren. Gegen den Österreicher Thiem weist er mit 1:2 Siegen eine negative Bilanz auf, die letzte Begegnung liegt allerdings zweieinhalb Jahre zurück. Gegen den formstarken Nishikori gewann Federer an den letzten beiden Turnieren in Shanghai und Paris-Bercy.

Das Turnier der besten acht Spieler des Jahres in der O2 Arena beginnt am Sonntag. Die ersten zwei der beiden Gruppen qualifizieren sich für die Halbfinals. Wegen Verletzungen fehlt neben dem Spanier Rafael Nadal auch der Argentinier Juan Martin Del Potro.

Programm. Gruppenspiele (vom 11. bis 16. November). Sonntag, 11. November. 15.00 Uhr: Anderson - Thiem. 21.00 Uhr: Federer - Nishikori. Montag, 12. November. 15.00 Uhr: Zverev - Cilic. 21.00 Uhr: Djokovic - Isner. - Weitere Gruppenspiele von Federer am Dienstag und Donnerstag. - Halbfinals am Samstag, 17. November. - Final am Sonntag, 18. November.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.