Austauschsemester: «Das sollte jeder einmal erlebt haben»
Aktualisiert

Austauschsemester«Das sollte jeder einmal erlebt haben»

Der eine 13 Kilogramm, der andere die Liebe seines Lebens: 20-Minuten-Leser erzählen, was sie aus ihrem Semester im Ausland mitgenommen haben.

von
hüt

«Wann kriegt man jemals wieder so eine Chance?», fragt Isabelle. Sie ist eine von vielen 20-Minuten-Leserinnen und -Lesern, die begeistert berichten, warum sie ihr Austauschsemester nicht missen wollen. Isabelle konnte in dieser Zeit «viele tolle Menschen aus aller Welt kennenlernen und das Leben geniessen», was sie mit einem Foto von drei Männern in einer Badewanne illustriert. Neben dem Spassfaktor, der wohl bei den wenigsten zu kurz kam, zeigen sich auch interessante Unterschiede in der Studienkultur. Maya durfte ihren Dozenten in Holland duzen und bei Raoul spielten sich sämtliche sozialen Aktivitäten auf dem Campus ab.

Es bleibt zu hoffen, dass auch Studierende aus der EU das Abenteuer Erasmus noch lange in der Schweiz erleben dürfen. Nach der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative ist es für viele ausländische Studenten komplizierter bis unmöglich geworden, hierzulande ein Semester zu absolvieren. Der Rückgang der Austauschstudenten an den Universitäten beträgt bis zu 38 Prozent. Für Schweizer Studenten hingegen sind die Auswirkungen des 9. Februar - dank einer Ersatzlösung des Bundesrats - noch nicht spürbar.

Deine Meinung