Coiffeure plaudern: Das steckt hinter Ronaldos neuer V-Frisur
Aktualisiert

Coiffeure plaudernDas steckt hinter Ronaldos neuer V-Frisur

Beim Clásico am vergangenen Sonntag lief Cristiano Ronaldo mit einem einrasierten V auf dem Schädel auf. Nun erzählen seine Coiffeure, wie es zu der speziellen Frisur kam.

von
mon

Die Haare sind Real-Superstar Cristiano Ronaldo wichtig. Er wechselt seine Frisur auch mal in der Halbzeitpause eines EM-Auftaktspiels. Nun liess er sich für den Clásico gegen Erzfeind Barcelona etwas Neues einfallen. Oder besser gesagt: seine Coiffeure.

Ronaldo lief mit einem über dem linken Ohr einrasierten V auf. Nach seinem Treffer zur 1:0-Führung jubelte der 27-Jährige dann gleich auch passend mit dem Victory-Zeichen. Kein Wunder ist die Frisur des Superstars nun auch im Camp der portugiesischen Nationalmannschaft ein beliebtes Sujet bei den Fotografen.

«Frieden und Ruhe eines Kriegers nach der Schlacht»

Doch was hat es mit dem neuen Haarschnitt auf sich? Die Coiffeure des Real-Stars haben gegenüber der spanischen Zeitung «Marca» das Geheimnis gelüftet. Die Brüder José und Miguel Siero Leal sind die Figaros, die sich mit ihren Scheren regelmässig an die Haarpracht des Womanizers wagen dürfen. «Wir kennen ihn gut und hatten die Idee, ein Symbol zu rasieren. Etwas, das sowohl Frieden als auch die Ruhe eines Kriegers nach der Schlacht ausdrückt», erklären die beiden das V auf Ronaldos Schädel.

Und weiter: «Er ist absolut nicht pingelig. Hinter jeder Frisur steckt eine Persönlichkeit und Ronaldo braucht ein starkes Bild, das zu ihm passt. Er ist sehr ambitioniert und ein Perfektionist. Wir haben genau getroffen, wie er sich gefühlt hat.» Die Coiffeure haben auch eine Erklärung dafür, weshalb sich der Fussballer dermassen auffällig um seine Haare kümmert: «Er trägt es (das Haar, Anm. d. Red.) gerne gestylt oder gegelt. Weil ihn immer TV-Kameras verfolgen, möchte er jederzeit einwandfrei aussehen.»

Deine Meinung