Aktualisiert 01.10.2010 08:51

Cooks Lehren

Das studierte die Miss wirklich

Nach dem hin und her um ihre Ausbildung klärt sich nun, was Kerstin Cook ganz genau gelernt hat. Die Bildstrecke prominenter Schulversager beweist: Es hätte schlimmer kommen können.

von
yvz

Die Berufsbezeichnung der neuen Miss Schweiz gibt zu reden: Ist jemand, der 80 Prozent in einem Kleiderladen arbeitet, eine Verkäuferin? Oder darf sich Kerstin Cook stattdessen – weil in einem Fernstudium eingeschrieben – als Biologie-Studentin ausgeben?

Die Miss-Schweiz-Organisation nahm gegenüber 20 Minuten Stellung: «Kerstin hat vor einem Jahr an der britischen Open University die A-Levels in Deutsch, Physik und Biologie bestanden. Seither konzentriert sie sich ganz auf die Biologie», so Raffy Locher. Getäuscht fühle er sich nicht von ihr: «Auf dem Bewerbungsformular schrieb sie, sie sei Biologie-Studentin. Einen Titelschwindel kann man ihr nicht vorwerfen.»

Miss Schweiz über Sex, Drogen und «Twilight»

Aber er gibt zu: «Ich ging davon aus, dass sie eine Matura hat und in der Schweiz studiert.» Ihre Berufsbezeichnung habe bei der Wahl keine Rolle gespielt: «Was Kerstin Cook ausmacht, ist ihr Witz, ihr Spirit.»

Kerstin Cook ist neue Miss Schweiz

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.