Bugatti La Voiture Noire: Das teuerste Auto der Welt wird zum ersten Mal in Zürich gesichtet

Aktualisiert

Bugatti La Voiture NoireDas teuerste Auto der Welt wird zum ersten Mal in Zürich gesichtet

Das zurzeit teuerste Auto der Welt, der Bugatti La Voiture Noire, zeigte sich in Zürich und Carspotter schossen wie wild Fotos vom 17 Millionen Franken teuren Supersportwagen. 

von
Philippe Coradi
1 / 1
Der Bugatti La Voiture Noire gilt nach der Steuerabrechnung mit gut 17 Millionen Franken als das teuerste Auto der Welt. 

Der Bugatti La Voiture Noire gilt nach der Steuerabrechnung mit gut 17 Millionen Franken als das teuerste Auto der Welt. 

Instgram/Antoine 

Darum gehts 

  • Das offiziell teuerste Auto der Welt dreht Runde um Runde an der Bahnhofstrasse. 

  • Es ist etwa 17 Millionen Franken wert.

  • Carspotter hatten ihre Freude. 

Der Bugatti Voiture Noire ist zurzeit das teuerste Auto mit Strassenzulassung der Welt, und der Halter dieses exklusiven Wagens fuhr damit kürzlich durch die City von Zürich. So bekamen Autofans das sich auf der Bahnhofstrasse und Umgebung bewegende Auto live zu Gesicht.

Im Dezember 2021 wurde das Fahrzeug im Kanton Zürich in der Schweiz eingelöst. Der Besitzer ist ein 40- bis 49-jähriger Schweizer, dessen Identität unbekannt ist. Ob der Besitzer einen Kantonswechsel vorgenommen hat, ist nicht bekannt. Auffallend ist jedoch, dass das Auto mittlerweile ein Zuger Nummernschild hat.

Das rund 17 Millionen Franken teure Auto soll laut «Züri Today» das erste Mal überhaupt in «freier Wildbahn» zu bestaunen gewesen sein. Laut dem Newsportal versammelten sich zahlreiche sogenannte Carspotter in der Stadt, um den Supersportwagen vor die Linse zu bekommen.

Das Auto ist ein Unikat

2019 feierte das Unikat am Auto-Salon Genf seine Weltpremiere und sorgte für Aufsehen, denn das Einzelstück hat nicht nur einen 8,0-Liter Motor mit 16 Zylinder (!) und 1500 PS, sondern kostet auch über 17 Millionen Schweizer Franken. Das Auto selbst wurde für elf Millionen Franken verkauft, dazu kamen Steuern in Höhe von sechs Millionen Franken.


Lange wurde gemunkelt, Cristiano Ronaldo soll sich den schwarzen Boliden gekrallt haben. Dem ist aber definitiv nicht so, ausser Ronaldo wohnt in Zürich und keiner hat es mitbekommen. Zwar hätte Ronaldo die Möglichkeit gehabt, das Auto über eine Drittperson zuzulassen, doch wird das wohl weiter ein Geheimnis bleiben.

Nur zwei Autos sind teurer

Zwar gibt es in der Welt der Luxus-Karosserien noch zwei Autos, die kostspieliger sind als der elf Millionen teure Bugatti. Namentlich der Rolls-Royce Sweptai und der Pagani Zonda HP Barchetta. Jedoch kamen für die Käuferin oder den Käufer aus der Schweiz für den Bugatti nochmal knapp sechs Millionen Franken an Steuern hinzu. Gesamtpreis: 17 Millionen. Damit wurde der Bugatti La Voiture Noire im Dezember 2021 zum «most expensive car ever sold», wie das Automagazin «Topgear» schreibt.
Nur zwei weitere Limousinen galten bislang als das teuerste Auto der Welt: der Rolls-Royce Sweptai und der Pagani Zonda HP Barchetta.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

99 Kommentare