Aktualisiert

«Heiliger Gral» der ComicsDas teuerste Comic-Heft der Welt

Eine seltene Ausgabe des ersten Superman-Comics aus dem Jahr 1938 hat zum Rekordpreis einen neuen Besitzer gefunden. Es wurde für eine Million Dollar verkauft.

Auf diese Wertsteigerung wäre wohl jeder Banker stolz: 1938 ging das «Action Comic No. 1» für 10 Cent über den Ladentisch, 2010 zahlt ein Sammler eine Million Dollar für das Heft. Auf dem Cover zeigt es Superman, wie er ein Auto hochhebt. Es wird vermutet, dass es nur noch etwa 100 Exemplare dieser Ausgabe gibt, die als «Heiliger Gral» der Comics gilt.

Bei der Internet-Auktion von ComicConnect.com waren sowohl Käufer als auch Verkäufer private Liebhaber, die anonym bleiben wollten. Der bisherige Höchstpreis für eine Superman-Erstausgabe lag bei 317 000 Dollar. Das jetzt verkaufte Exemplar erzielte auch deshalb einen weit höheren Preis, weil es besonders gut erhalten ist. «Das ist wie ein Diamant oder ein anderer kostbarer Stein», sagte der Comic-Händler John Dolmayan, der im vergangenen Jahr im Kundenauftrag das Exemplar für 317 000 Dollar ersteigert hatte. (dapd)

Comic-Zeichner aufgepasst

Zeichnen Sie selbst auch Comics? Auch wenn dafür niemand eine Million zahlen würde, wollen wir sie sehen. Mailen Sie einen kurzen Strip an: community@20minuten.ch.

Deine Meinung