Das Tigersterben geht weiter
Aktualisiert

Das Tigersterben geht weiter

In einem privaten Wildpark in Thailand sind bisher 60 der insgesamt 346 Tiger Opfer der Vogelgrippe geworden. Nach der Fütterung mit rohem Hühnerfleisch starben im Sri Racha Tiger Zoo in der Provinz Chonburi bisher 42 Raubkatzen, 18 weitere Tiere wurden vorsorglich erschossen. Wahrscheinlich müssten mindestens fünf weitere kranke Tiger getötet werden, sagte gestern ein Behördensprecher.

Deine Meinung