Ronaldo mit Köpfchen: Das Tor, das Barça das Genick brach
Aktualisiert

Ronaldo mit KöpfchenDas Tor, das Barça das Genick brach

Cristiano Ronaldo – wieder einmal er – sorgt im Cup-Clásico für die Entscheidung. Nach einer Traumkombination traf der Torjäger mit einem wuchtigen Kopfball.

von
pre

Ronaldos Siegtreffer im Final der Copa del Rey. (Quelle: Youtube)

So einfach kann man den FC Barcelona ausspielen: Nach einer Balleroberung im Mittelfeld läuft Marcelo mit viel Tempo in Richtung Barça-Tor. Plötzlich bremst er ab und dann geht es blitzschnell. Ein doppelter Doppelpass mit Angel Di Maria hebelt die ganze Abwehr der Katalanen aus.

Die Traumflanke von Di Maria landet schliesslich genau auf dem Kopf von Cristiano Ronaldo, der höher springt als Gegenspieler Adriano. Der Portugiese scheint in der Luft stehen zu bleiben und nickt mit seinem wuchtigen Kopfball zum 1:0 ein. Barça-Keeper Pinto bleibt ohne Abwehrchance.

Der einzige Treffer der Partie war das 42. Tor von Ronaldo im 47. Pflichtspiel der laufenden Saison. Schon im ersten von vier Clásicos in der Liga hatte der Portugiese getroffen. Den Elfmeter zum 1:1-Unentschieden versenkte er kurz vor Spielende souverän.

Deine Meinung