21.08.2017 12:06

TauchgangDas treiben Pinguine also unter Wasser

Über das Leben von Pinguinen an Land weiss man einiges. Doch was geschieht, wenn sie im Meer nach Nahrung tauchen? Videos geben erstmals Aufschluss.

von
fee

Auch unter Wasser kommunizieren Eselspinguine eifrig. (Video: Choi et al; Scientific Reports)

Eselspinguine (Pygoscelis papua) sehen nicht aus wie ihre Namensgeber, tönen aber während der Paarungszeit wie sie: Ihre Aha-aha-aha-Rufe erinnern stark an das Iah der Grautiere.

Die Frackträger können aber auch anders: Als Küken piepen sie, wenn sie Hunger haben. Während eines Streits zischen sie viel und grunzen drohend. Bei Freude rufen sie eher. All das haben Forscher bereits herausgefunden, indem sie die Tiere an Land belauschten. Auf dem und im offenen Meer war das bislang nicht möglich.

Eine Premiere

Deshalb haben sich Forscher um Noori Choi vom koreanischen Polarforschungsinstitut etwas einfallen lassen: Für ihre in den «Scientific Reports» erschienene Studie statteten sie 26 Eselspinguine einer Kolonie auf dem antarktischen King George Island mit Miniatur-Videokameras sowie Beschleunigungssensoren und solchen für die Messung der Wassertiefe aus.

Jedes Mal, wenn die Tiere ins Wasser sprangen, zeichneten Kamera und Mikrofone deren Verhalten während acht Stunden auf. So gelang es den Forschern erstmals, die Kommunikation der Eselspinguine bei ihren Futtersuch-Tauchgängen nachzuvollziehen.

Die Aufnahmen enthüllten, dass rund die Hälfte der Vögel auch während des Tauchens ein bis zwei kurze Laute direkt hintereinander ausstiess, woraufhin sich ihre Gruppe jeweils neu formierte. Warum die Pinguine das tun, ist allerdings noch unklar.

Forscher spionieren Pinguine aus

Nicht nur an Land, auch unter Wasser sind Eselspinguine äusserst kommunikativ. Das zeigen nun erstmals koreanische Forscher. (Video: Choi et al; Scientific Reports)

Einige der Videos wirken ein wenig gespenstisch. (Video: Choi et al; Scientific Reports)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.