Aktualisiert 08.12.2008 14:31

Tiger-ErsatzDas VBS will keine Occasions-F/A-18

Gebrauchte Flugzeuge stellen für den Tiger-Teilersatz keine realistische Alternative dar. Diese Option werde deshalb nicht mehr aktiv weiterverfolgt.

Vor Beginn der Evaluation für den Tiger-Teilersatz sei mehrfach geprüft worden, ob gebrauchte F/A-18, von denen die Luftwaffe bereits 33 besitzt, auf dem Markt erhältlich seien, teilte armasuisse am Montag mit. Armasuisse wurde aber nicht fündig und kam ausserdem zum Schluss, dass die Beschaffung gebrauchter Flugzeuge eine technisch, wirtschaftlich und militärisch wenig sinnvolle Lösung wäre.

Es sei nicht davon auszugehen, dass sich gebrauchte Flugzeuge in einer Kosten-Nutzen-Analyse als günstiger erweisen würden, hält armasuisse fest und verweist auf den Aufwand für Instandstellung und Modernisierung sowie die kürzere verbleibende Nutzungsdauer im Vergleich zu einem neuen Flugzeug.

Sollte ein Hersteller doch noch gebrauchte Flugzeuge anbieten, würde ein solches Angebot mit den gleichen Kriterien geprüft wie die Kandidaten Eurofighter, Gripen und Rafale, hiess es weiter. Die Flug- und Bodenerprobung mit den drei Kandidaten wurden Anfang Dezember abgeschlossen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.