Aktualisiert

Das Volk will mehr

Auch nach der Absetzung von Präsident Lucio Gutiérrez durch den Kongress war die Lage in Ecuador gestern gespannt.

Zwar wurde Vizepräsident Alfredo Palacio am Mittwochabend schon als Nachfolger vereidigt. Die teils gewaltsamen Demonstrationen der vergangenen Tage gingen aber weiter und Tausende Menschen forderten die Auflösung des Kongresses.

Gutiérrez war am Mittwoch auf einer Sondersitzung des Kongresses, an der hauptsächlich Oppositionsabgeordnete teilgenommen hatten, abgesetzt worden (20 Minuten berichtete).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.