Wil - Unbekannter bricht in Solarium ein und wird gefilmt
Publiziert

Einbruch in Wil«Das war ein Anfänger»

Ein Unbekannter ist ins Sunworld Solarium Wil SG eingebrochen. Der Inhaber hat ein Video des Mannes veröffentlicht und eine Belohnung ausgesprochen. Die Polizei kritisiert dieses Vorgehen.

von
Michel Eggimann

Mit einem Video der Überwachungskamera sucht der Solarium-Inhaber nach Hinweisen zum Einbrecher.

Sunworld Solarium Wil

Darum gehts

  • Das Sunworld Solarium Wil hat Aufnahmen einer Überwachungskamera veröffentlicht.

  • Darauf ist ein Einbrecher in den Räumlichkeiten des Solariums zu sehen.

  • Für den entscheidenden Hinweis zum Mann gibt es eine Belohnung von 1000 Franken.

  • Die Polizei hält nicht viel vom Vorgehen des Geschäftsinhabers.

Aufnahmen des Sunworld Solariums in Wil SG zeigen einen Einbrecher. Ein unbekannter Mann ist in der Nacht auf Montag in die Räumlichkeiten eingebrochen. Eine Überwachungskamera filmte den Mann bei einem Automaten. «Es sind sehr gute Aufnahmen», sagt Andy Allenspach, CEO und Inhaber von Sunworld. Er hat die Aufnahmen auf Facebook veröffentlicht und sucht so nach Zeugen. Am Donnerstag habe sich eine Person gemeldet, die die Identität des mutmasslichen Diebes kennt. Im Laufe des Tages werde er den Namen haben und diesen der Polizei weitergeben. «Wir setzen 1000 Franken Belohnung aus für die Person, die uns oder der Polizei den entscheidenden Tipp geben kann, der zur Aufklärung führt», so Allenspach. Womöglich ist dieser Tipp bereits eingetroffen.

Was man im Video nicht sieht, ist, dass der mutmassliche Einbrecher zehn Minuten vor Ladenschluss das Geschäft ausspionierte, und zwar ohne Vermummung. «Das war ein Anfänger», meint Allenspach. «Die Polizei und sogar die Spurensicherung waren vor Ort und haben alles aufgenommen», so der Geschäftsinhaber weiter. Der Täter hatte nur einen Handschuh getragen, weshalb auch DNA-Spuren zu finden waren. Der Schaden belaufe sich auf rund 10’000 Franken.

Polizei ist nicht erfreut

Die Kantonspolizei St. Gallen bestätigt den Einbruch in das Wiler Solarium. Sprecher Hanspeter Krüsi kritisiert aber das Vorgehen des Geschäftsinhabers. Er sagt: «Für die Aufklärung der Tat und die Fahndung des unbekannten Mannes ist die Polizei zuständig.» Die Polizei könne Zeugen Diskretion bieten und mögliche Schritte einleiten. Bei einer Privatperson dagegen gebe es kein Gewähr, dass alles in die richtigen Wege geleitet wird.

«Wir sind auch klar gegen eine Belohnung», so Krüsi. Das bringe nur Probleme mit sich – für diejenige Person, die sie auszahlen will und diejenige, die sie erhalten soll. Zudem sei es für eine Privatperson schwierig, Hinweise von möglichen Zeugen zu überprüfen.

Der Inhaber des Sunworld Solariums weiss, was die Polizei von seiner Methode der Suche hält. Er weicht dennoch nicht davon zurück. «Da habe ich überhaupt keine Hemmungen», meint Allenspach. In der Vergangenheit konnte er so Randalierer ausfindig machen. Man sei nun im Begriff, die Sicherheit der Solarien zu verbessern. «Eigentlich war es schon für März geplant, doch es ist beim Hersteller zu Lieferverzögerungen gekommen.» Dann werde die Überwachung noch besser sein.

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung