Aktualisiert 13.07.2008 09:07

Tokio Hotel

Das Warten hatte ein Ende

Eine Woche lang campierten Fans der deutschen Band Tokio Hotel vor dem Genfer Konzertlokal Arena. Am Samstagabend ging ihr Wunsch endlich in Erfüllung.

90 Minuten lang spielte die deutsche Rockgruppe Tokio Hotel auf und brachte tausende junger Frauen zum Kreischen.

Das Konzert in der Genfer Arena war ausverkauft. 10 000 Fans drängten sich in der Konzerthalle um einen guten Platz. Um das Wohl der zumeist weiblichen Fans waren 200 Sicherheitskräfte sowie Krankenschwestern und Samariter besorgt. Letztere mussten sich bis zu 250 Mal um zumeist junge Frauen kümmern, denen unwohl geworden war.

Zu einiger Verwirrung war es im Vorfeld des Konzerts wegen der Tickets gekommen. Ursprünglich war das Konzert der Magdeburger Band für März angesagt gewesen. Weil sich der 18-jährige Sänger Bill Kaulitz im Frühjahr jedoch einer Stimmbandoperation hatte unterziehen müssen, wurden etliche Konzerte abgesagt, auch jenes in Genf.

Die Organisatoren planten daraufhin, Tokio Hotel am heutigen Samstag im Stade de Genève auftreten zu lassen. Mit seinen 25 000 Plätzen war dieser Spielort den Organisatoren dann aber doch eine Nummer zu gross. Die Tickets für das Stade de Geneve waren für die Arena gültig. Jene vom abgesagten Märzkonzert allerdings nicht. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.