Aktualisiert 28.02.2012 08:56

Lucies Eltern

«Das wird ein ganz emotionaler Moment»

Drei Jahre lang quälten die Angehörigen und Freunde von Lucie Trezzini viele Fragen. Eltern und Gastmutter hoffen am Prozess vor allem eines: Dass sie Antworten erhalten – und abschliessen können.

von
meg/amc/ann

Er hoffe, sagt Lucie Trezzinis Vater, dass der Mörder seiner Tochter ein Leben lang eingesperrt bleibt. Mit dieser Hoffnung ist Roland Trezzini zusammen mit seiner Frau heute nach Untersiggenthal gereist. Er wird zum ersten Mal das Gesicht des Mörders sehen, das Gesicht von Daniel H.

Mualla Müller blickt dieser Begegnung kurz vor Prozessbeginn mit gemischten Gefühlen entgegen (Video unten). Sie wisse, wie Daniel H. aussehe. Trotzdem sei sie gespannt auf den Moment, wenn sie ganz in der Nähe dieses Mannes sitzt, sagt die Gastmutter, bei der Lucie Trezzini als Au-pair-Mädchen war. Für Mualla Müller ist klar: «Das wird sicher ein ganz emotionaler Moment sein.»

Daniel H. ist aber nicht der Grund, weshalb sie mit ihrem Mann Chris Müller nach Untersiggenthal gekommen ist. Sie will vor allem mit dem Fall abschliessen können. Sie hoffe, sagt sie, «dass das Ganze einfach mal ein Ende hat. Dass wir hoffentlich abschliessen können mit dieser Anspannung, mit Fragen, die wir hatten.» Ob sie heute Antworten auf die Fragen bekommt, weiss sie nicht.

Mualla Müller war Lucies Gastmutter. Heute ist sie vor Gericht - «um mit dem Fall abzuschliessen». (Video: 20 Minuten Online)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.