Postzugräuber Ronnie Biggs: «Das wird sein letztes Zuhause sein»
Aktualisiert

Postzugräuber Ronnie Biggs«Das wird sein letztes Zuhause sein»

Der legendäre britische Postzugräuber Ronnie Biggs wird nach Angaben seines Anwalts vom Krankenhaus in ein Pflegeheim verlegt.

Er war erst vor eineinhalb Wochen kurz vor seinem 80. Geburtstag überraschend begnadigt und am Freitag aus der Haft entlassen worden. Grund für die Begnadigung war Biggs' schlechter Gesundheitszustand. Biggs werde am Montag in ein Pflegeheim im Norden Londons verlegt, erklärte Anwalt Giovanni Di Stefano. Er ist «sehr, sehr krank. Das wird sein letztes Zuhause sein.»

Als Mitglied einer Bande, die 1963 aus einem Postzug 2,6 Millionen Pfund (nach heutigem Wert umgerechnet etwa 46 Millionen Euro) stahl, wurde er einer der bekanntesten Kriminellen Grossbritanniens. Biggs wurde zwar gefasst, konnte aber fliehen und lebte dann Jahrzehnte in Brasilien, bevor er sich bereiterklärte, nach Grossbritannien zurückzukehren, wo er 2001 inhaftiert wurde. (dapd)

Deine Meinung