Aktualisiert

NotlandungDas Wunder vom Hudson River

Captain Sullenberger vollbrachte das Unfassbare: Es gelang ihm, einen Airbus auf dem Wasser notzulanden und so alle 155 Insassen zu retten. Eine Dokumentation zeichnet die Ereignisse der spektakulären Wasserung nach.

Am 15. Januar 2009, 15.27 Uhr Ortzeit, weniger als zwei Minuten nach dem Start von La Guardia, New York, beginnt für die Passagiere und die Besatzung des Fluges US Airways 1549 ein Alptraum. Nach einer Kollision mit Vögeln in nur 1000 Metern Höhe fallen beide Triebwerke aus. Der Airbus A320 wird dadurch zu einem 63 Tonnen schweren Segelflugzeug mit einer Sinkgeschwindigkeit von 5,5 Metern pro Sekunde. Captain Sullenberger hat nur eine Chance: Er muss seine Maschine auf dem Hudson River landen.

Was in den Schreckensminuten passiert ist, simuliert ein ehemaliger A320-Kapitän im Flugsimulator. Augenzeugen, Passagiere und Rettungshelfer erzählen im Dokumentarfilm von Marc Tiley und Charlotte Surtees die dramatischen Ereignisse vor und nach der Wasserung. Die packende und eindrückliche Chronologie einer unglaublichen Geschichte.

(Quelle: SF)

TV-Tipp:

«Das Wunder vom Hudson», Heute, 22:50 Uhr auf SF 1.

Deine Meinung