Neue Serien: Das zeigt das SRF im Jahr 2013
Aktualisiert

Neue SerienDas zeigt das SRF im Jahr 2013

Das SRF hat seine Pläne vorgestellt, wie es aus dem Quotentief kommen will. 2013 setzt das Schweizer Fernsehen auf Witz und Dramen aus dem hohen Norden.

von
isa/los

Neben der negativen Quotenbilanz verkündete das SRF am 10. Januar seine Programmpläne für das kommende Jahr. Neu will man vermehrt auf Humor setzen. So startet am 9. Juni ein neues Sketchformat und am 4. Juli kehrt Komiker und Schauspieler Beat Schlatter mit einer eigenen TV-Show zurück auf die Mattscheibe. Die siebenteilige Show wird von Fabian Unteregger moderiert und läuft jeweils am Donnerstag um 22.20 Uhr. Sie soll eine Mischung aus Comedy und Quiz werden.

Weiter geht es 2013 mit der zweiten Staffel von «Cover Me» - Rap trifft auf Evergreen mit Rapper Knackeboul. Die Volksmusik-Show Alpenrose bekommt 2013 Konkurrenz. SRF bringt nämlich «Alpenröösli», die Volksmusik-Sendung für Kinder.

Skandinavische Serien erobern das SRF

Natürlich werden auch 2013 auf SRF US-Serien ein wichtiger Bestandteil sein. Doch jetzt kommt nebst «Grey's Anatomy», «Private Practice» und der vierten Staffel von «Mad Men» auch Spannendes aus dem hohen Norden zu uns. Am 17. Januar startet die amerikanisch-skandinavische Drama-Serie «Lilyhammer» über einen Gangster, der ein neues Leben beginnen will. Ab dem 7. Februar läuft die preisgekrönte US-Serie «Homeland» mit Claire Danes in der Hauptrolle und im September setzt das SRF auf die schwedische Sciene-Fiction-Serie «Real Humans».

Doch eine Konstante bleibt: So wird am 10. Februar 2013 die dritte Luzerner Tatort-Folge «Schmutziger Donnerstag» ausgestrahlt, die vierte Tatort-Folge «Vaterliebe» soll im Spätsommer gezeigt werden.

Deine Meinung