Bye-Pod: Das Zeitalter des iPods ist Geschichte
Aktualisiert

Bye-PodDas Zeitalter des iPods ist Geschichte

Einst war der iPod der beliebteste MP3-Player der Welt. Nun gab Apple-Chef Tim Cook bekannt, dass das Geschäft mit den bunten Gadgets rückläufig ist. Bedeutet dies das Ende des iPods?

von
tob

Im letzten Quartal hat Apple mehr Geräte verkauft als je zuvor: Innerhalb von drei Monaten gingen 51 Millionen iPhones und 26 Millionen iPads über den Ladentisch. Einen Gegentrend stellt allerdings der iPod dar. Der ehemals beliebte MP3-Player entwickelte sich in den letzten Monaten zum regelrechten Ladenhüter. Nur sechs Millionen iPods hat Apple laut den neusten Zahlen verkauft. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies bei den Stückzahlen einem Rückgang von satten 52 Prozent.

Während einer Telefonkonferenz gab Apple-CEO Tim Cook Anfang Woche bekannt, dass das «Geschäft mit den iPods rückläufig ist». Ein Grund dafür könnte sein, dass der iPhone-Konzern seinem MP3-Player, abgesehen von einer modifizierten Version der vierten Generation, schon seit Längerem kein grösseres Update mehr verpasst hat.

iPhone kannibalisiert iPod

Zudem dürften die meisten Anwender neben ihren Smartphones nicht noch ein zweites Gerät «nur» für Musik mit sich herumtragen wollen. Das sah auch der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs so. Er bezeichnete einst das iPhone als «den besten iPod, den Apple je produziert hat». Bedeutet das, dass der iPod bald in den digitalen Sonnenuntergang reiten wird?

Nein, sagt die Website 9to5Mac. Apple wolle zumindest vorerst den iPod in seiner Produktpalette behalten. Laut internen Quellen sei gar geplant, dem MP3-Player ein Update zu spendieren. Einen Hinweis darauf findet sich auch auf der Seite von Apple. So sucht der IT-Konzern derzeit einen Produktemanager in der iPod-Sparte. Auch kursieren Gerüchte, dass die nächste Generation von iPods eine für Apple neue Gerätekategorie umfasst – und direkt am Handgelenk getragen wird. Ob sich dies bewahrheitet, wird sich wohl in den kommenden Monaten zeigen.

Deine Meinung