Das Ziel: 50% mehr Veloverkehr

Aktualisiert

Das Ziel: 50% mehr Veloverkehr

Die Stadt Bern will ihrem Ruf als Veloparadies alle Ehre machen: So soll der Veloverkehr in den nächsten drei Jahren um 50 Prozent zunehmen.

Dieses Richtplan-Ziel hat Gemeinderätin Regula Rytz gestern präsentiert. Grundlage für dieses optimistische Ziel bildet unter anderem die Erhebung über PW-Fahrten in der City: So ist jede dritte Autofahrt nicht länger als drei Kilometer. Hier besteht laut Rytz ein hohes Umlagerungspotenzial. Durch den Ausbau der Velowege sollen die Berner dazu bewegt werden, für kurze Strecken ihr Fahrrad statt das Auto aus der Garage zu holen. In die Förderung des Fuss- und Veloverkehrs investiert die Stadt jährlich 4 Millionen Franken. Dieses Jahr steht unter anderem der Bau der Velostation Milchgässli auf dem Programm. Im Zug der Bahnhofplatzsanierung sollen 3000 Veloparkplätze entstehen, die Hälfte davon kostenpflichtig.

(SDA/ram)

Deine Meinung