Vermisster Hund: «Dass Eze heimfand ist ein Wunder»
Aktualisiert

Vermisster Hund«Dass Eze heimfand ist ein Wunder»

Bei einem Ausflug ging Eze verloren. Doch der kleine Hund hat nach einer stundenlangen Wanderung quer durch Zürich nach Hause gefunden.

von
som
1 / 4
Ein Hundesitter wollte kürzlich das italienische Windspiel Eze und fünf weitere Hunde nach einem Ausflug zurückbringen.

Ein Hundesitter wollte kürzlich das italienische Windspiel Eze und fünf weitere Hunde nach einem Ausflug zurückbringen.

zvg
«Gegen 15 Uhr merkte er, dass Eze weg war», sagt Besitzerin Biljana Mojsilovic, die hier mit Eze (links) und einem anderem Hund am Spazieren ist.

«Gegen 15 Uhr merkte er, dass Eze weg war», sagt Besitzerin Biljana Mojsilovic, die hier mit Eze (links) und einem anderem Hund am Spazieren ist.

zvg
«Er musst wohl in Wipkingen aus dem Auto ausgebüxt sein», so Mojsilovic. Sofort begann sie nach ihrem Hund zu suchen.

«Er musst wohl in Wipkingen aus dem Auto ausgebüxt sein», so Mojsilovic. Sofort begann sie nach ihrem Hund zu suchen.

zvg

Ein Hundesitter wollte kürzlich Eze und fünf weitere Hunde nach einem Ausflug zurückbringen. «Gegen 15 Uhr merkte er, dass Eze weg war», sagt Besitzerin Biljana Mojsilovic: «Er musst wohl in Wipkingen aus dem Auto ausgebüxt sein.»

Sofort alarmierte sie die Polizei und begab sich mit Freunden auf die Suche nach dem Hund der Rasse italienisches Windspiel: «Wir erhielten zwar Hinweise, dass das Hündchen beim Turbinenhaus oder am oberen Letten gesichtet worden war, trotzdem fehlte von ihm gegen Mitternacht noch jede Spur. Erschöpft und in Tränen aufgelöst, ging sie in ihre Wohnung in Oerlikon zurück.

Doch gegen 1 Uhr hörte sie plötzlich ein komisches ­Geschrei vor dem Haus. «Ich rannte raus, da stand Eze.» Ein Wunder, dass er nach der langen Wanderung quer durch die Stadt zurückgefunden habe, findet sie: «Sicher halfen ihm dabei seine Intelligenz und die Liebe, die er für uns empfindet.»

Deine Meinung